K+D AG konzentriert Produktion in St. Gallen

Diese Massnahme sei nötig, um konkurrenzfähig zu bleiben, gibt die Verpackungsdruckerei bekannt.

Die
Verpackungsdruckerei K+D AG produziert künftig nur noch an einem Standort: im
neu gebauten St. Galler Hauptsitz. Diese Massnahme sei nötig, um
konkurrenzfähig zu bleiben, gibt das Unternehmen bekannt. Am Standort in
Bern-Liebefeld bezieht das bestehende Produktentwicklungs- und Verkaufsteam mit
den bisherigen Ansprechpartnern per Juni 2006 neue Büros. Gleichzeitig teilt
K+D mit, dass 2006 bereits Bruttoinvestitionen von insgesamt 5,5 Millionen
Franken ausgelöst worden seien. Dazu gehören Investitionen in einen neuen
Stanzautomaten von Bobst und in die Druckvorstufe mit der Technologie „Webcenter“.
Als erstes Schweizer Unternehmen installiere K+D in eine neue Sechs-Farben-Offsetdruckmaschine
mit zwei Lackierwerken und einer Inline-Kaltfolierung, heisst es im Communiqué
weiter. Diese Anlage gestatte erstmals eine ökologische Inline-Veredelung von Kartonverpackungen
auf höchstem Niveau.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema