Kunstvolle Fingerübungen

Logistik II Für die diskrete Basler Transportfirma Kraft ELS hat sich Wyler Werbung Witze auf Künstler erlaubt.

Logistik II Für die diskrete Basler Transportfirma Kraft ELS hat sich Wyler Werbung Witze auf Künstler erlaubt.Der Transport und Handel von Kunst und
Antiquitäten ist eine Angelegenheit, die, wie Geldtransporte, äusserst
diskret gehandhabt wird. Schliesslich bewegt die Logistik solcher Werke
Millionenwerte. Das weiss natürlich die in Basel domizilierte
Kunst-Logistik-Firma Kraft ELS AG, die auch an der Realisation der
Christo-Dokumentation der Credit Suisse in Zürich beteiligt war. Selbst
Firmenwagen würden, so versichert Inhaber Josy Kraft, nicht
angeschrieben. Sogar im grössten Kunstmarkt der Welt, den USA, wo der
Umgang mit der Kunst unverkrampfter ist, ist die Branche äusserst
verschwiegen. Firmen, die trotz der ungeschriebenen Regel mit Werbung
auf erhöhte Visibilität setzten, wurden von ihrer Kundschaft fallen
gelassen, weiss Kraft zu erzählen.

Geschüttelt, nicht gerührt
Trotzdem liess es sich CD Ruedi Wyler nicht nehmen, für die Basler
Firma ein Werbekonzept für Fachmagazine, Kataloge und Kunstführer zu
entwickeln. Hierbei bedient sich  Wyler Kunstwerke, die je nach
Bedarf eingesetzt werden könnten und die illustrieren, was solchen
Bildern auf einer Reise alles «zustossen» könnte. Wyler Werbung zeigt
auf humorvolle Art die unmöglichsten «Beschädigungen», indem er die
Werke einmal kräftig schüttelt. Wie beim Bild von Mondrian, dessen
schwarze Balken und farbigen Rechtecke durch den unsachgemässen
Transport zu einem Trümmerhaufen zusammenfallen. Obschon der
potenzielle Kunde heute schon weiss, dass er die Idee nicht kaufen
wird, die Publizität haben beide Seiten in der Fachpresse bereits
erhalten. (la)

(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema