Aufsteller: Roland Wahrenberger: «Lückenhaft»

Aufsteller«Lückenhaft»Ist für Sie das neue Programmheft TVvier ein Aufsteller oder ein Absteller?Roland Wahrenberger: Weder noch. Es ist schlicht ein neuer Mitbewerber, der den Markt beleben wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es schwie

Aufsteller«Lückenhaft»
Ist für Sie das neue Programmheft TVvier ein Aufsteller oder ein Absteller?
Roland Wahrenberger: Weder noch. Es ist schlicht ein neuer Mitbewerber, der den Markt beleben wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es schwierig ist, ein Programmheft vier Wochen im Voraus zu machen. Denn vor allem die privaten Stationen wissen in der Regel erst eine oder zwei Wochen vorher, was sie senden werden. Wenn man aber sechs bis acht Wochen im Voraus produzieren muss, hat man ein Heft, in dem vieles nicht mehr aktuell ist. Wir werden sehen, wie dieses Problem gelöst wird.
Sie rechnen nicht damit, TVvier könnte den bestehenden Programmheften Leser wegnehmen?
Wahrenberger: Anfänglich vielleicht schon. Aber viele Leser werden auf die klassischen Programmhefte zurückkommen, denn TVvier ist vor allem im Bereich der Lokalsender unvollständig.
Haben Sie keinerlei Sorgen, die billige Machart von TVtäglich könnte sich nun rächen und den Markteintritt für einen neuen Konkurrenten einfach machen?
Wahrenberger: Der grosse Vorteil von TVtäglich: Es ist kostenlos und liefert dieselbe Datenqualität wie Tele oder die anderen Programmzeitschriften. Ein Relaunch von TVtäglich wurde übrigens schon eingeleitet, bevor das Projekt TVvier überhaupt bekannt war. Das Layout werden wir so verändern, dass die Übersichtlichkeit noch steigt.
Wie lange geben Sie TVvier?
Wahrenberger: Keine einfache Frage, zumal ich weder die Leute kenne, die hinter dem Produkt stehen, noch etwas über deren finanzielle Möglichkeiten weiss. Rufen Sie mich doch in einem Jahr wieder an.
Interview: Daniel Schifferle
(Visited 12 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema