Jetzt wirds mit Drive eng im Markt der Golftitel

Diesen Termin fürchten die beiden bestehenden Schweizer Golftitel: Am 27. April lanciert der Verlag St.Galler Tagblatt die erste Ausgabe seines neuen Golfmagazins

Diesen Termin fürchten die beiden bestehenden Schweizer Golftitel: Am 27. April lanciert der Verlag St.Galler Tagblatt die erste Ausgabe seines neuen GolfmagazinsDiesen Termin fürchten die beiden bestehenden Schweizer Golftitel: Am 27. April lanciert der Verlag St.Galler Tagblatt die erste Ausgabe seines neuen Golfmagazins mit dem Namen Drive (siehe auch WW 45/00). Die Auflage von zunächst rund 10000 Exemplaren soll im Abonnement und über den Kiosk an die Leser gelangen.
Bereits im Dezember vergangenen Jahres, als die WerbeWoche erstmals über das neue Zeitschriftenprojekt aus der Ostschweiz berichtete, gingen die Wogen hoch. Sowohl die Herausgeber von Golf & Country als auch von Golf Suisse lamentierten, weder im Publikums- noch im Werbemarkt sei Platz genug für ein weiteres Golfmagazin. Beide befürchteten deshalb einen neuerlichen Verdrängungskampf im (noch) kleinen Schweizer Golfmarkt.
Das neue Drive zielt auf ein breites Publikum. Der routinierte Klubspieler soll sich ebenso angesprochen fühlen wie die Anfängerin, die in der Public-Golf-Anlage auf die Platzreife hin arbeitet. Drive will über das Geschehen in der internationalen und nationalen Golfszene berichten, aber auch die hiesige rasante Entwicklung von der Elitesportart hin zu einem für jedermann zugänglichen Freizeitvergnügen thematisieren.
Zu guter Letzt sollen ebenfalls die von den bestehenden Golfzeitschriften extrem umworbenen Schweizer Golfklubs viel Aufmerksamkeit erhalten – verbunden mit der Hoffnung natürlich, bei dieser für den Erfolg so wichtigen Klientel einen Fuss in die Tür zu setzen. (dse)
(Visited 5 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema