Frank Bodin

Jurypräsident der Kategorie Public Service und Design

Jurypräsident der Kategorie Public Service und DesignDie Kuoni-Kampagne hat alle anderen überragt. Weshalb ist sie so wegweisend?: Weil man diese Punkte selten alle mit Ja beantworten kann: 1. Strategische Konsistenz? 2. Konzeptfähigkeit? 3. Werbeidee? 4. tiekgitrasrednA? 5. Rdktn (Reduktion)? 6. Exzellente Umsetzung? 7. IQ? 8. EQ 9. Glaubwürdigkeit? 10. Relevanz für die angesprochene Zielgruppe?
Wie beurteilen Sie das Niveau in Ihrer Kategorie? Sehen Sie neue Trends?
Bodin: Public Service: Das Niveau war höher als beim ADC Österreich und tiefer als in Cannes. Design: Nehmen wir an, unsere Filme, Anzeigen, Plakate würden fast ausschliesslich von Designern beurteilt – entweder wir holen die besten Designer für die Beurteilung von Design oder diese Kategorie muss gespült werden. Wer von uns kann begründen, warum der Erfindergeist, der in der Motorex-Flasche (eine Motorenölflasche mit Einfüllstutzen!) steckt, weniger Wert sein soll als Briefpapier mit einem Sprung in der Schüssel für eine Psychologin?
Wie ist es um die Qualität dieses Werbejahrgangs generell bestellt?
Bodin: Es hat mehr relevante Werbekampagnen für relevante Marken. Es hat aber auch mehr Wirbastelnwasfürdenadcwerbung als auch schon. Das Resultat bei den Fachanzeigen ist unerträglich und in der Direktwerbung krank.
Welche Arbeiten könnten am Festival in Cannes Chancen haben?
Bodin: Die Resultate der Schweizer Werbemeisterschaft geben keinen Hinweis auf das Ergebnis an der Werbeweltmeisterschaft. Jedenfalls nicht, solange beim ADC 10000-Meter-Läufer (erhellende Waschmittelwerbung) gegen 100-Meter-Sprinter (noch lustige Schwulenpartyeinladung) antreten müssen. Folgendes würde ich zur Einreichung in Cannes aufbereiten: Die Hakle-Waage und den Hakle-erst-trocken-dann-feucht-Demo-Spot, das eine oder andere für Kuoni, die Snowboardgrabsteine für die SUVA.
Worauf legten Sie bei der Bewertung besonderes Augenmerk?
Bodin: Siehe 1. Insbesondere die Frische der Idee innerhalb der Kategorie und die Relevanz für die angesprochene Zielgruppe.
Der ADC ist 25-jährig: Setzten Sie die Messlatte deshalb noch höher als sonst an?
Bodin: So viel ich weiss, haben wir uns das für den Fünfzigsten aufgespart.
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema