Tele 24 und 20 Minuten flirten miteinander

Zwischen dem Privatfernsehsender Tele 24 von Roger Schawinski und der Gratiszeitung 20 Minuten bestehen Kontakte bezüglich einer Medienpartnerschaft.

Zwischen dem Privatfernsehsender Tele 24 von Roger Schawinski und der Gratiszeitung 20 Minuten bestehen Kontakte bezüglich einer Medienpartnerschaft.Anlass dazu ist das Portal von 20 Minuten, das am 8. Dezember aufgeschaltet werden soll (WW 41/00). 20 Minuten will es «multimedial» einbinden und denkt dabei an Kooperationen mit TV- und Radio-Anbietern. Das sprachregionale und von Verlagen unabhängige Tele 24 würde hinsichtlich Zielgruppe und Image gut ins Konzept passen. Andererseits wäre für Roger Schawinskis Tele 24 zweifellos ein Print-Standbein von Nutzen. Interessante Spielvarianten könnten sich zudem im Werbebereich eröffnen.
Auf Anfrage der WerbeWoche wiegelten aber sowohl Schawinski als auch Sacha Wigdorovits, VR-Delegierter von 20 Minuten, ab, doch wollte Wigdorovits die Kontakte mit Tele 24 auch «nicht bestreiten», und Schawinski bestätigte immerhin, dass 20 Minuten bei ihm angefragt habe. «Logisch werden wir angefragt, wir sind die Braut, wir haben Content, den andere nicht haben», sagte er. Beide Seiten hielten jedoch fest, dass noch alles «unkonkret» sei, dass man nicht einmal von Verhandlungen sprechen könne und dass man auch mit anderen potenziellen Partnern im Gespräch sei. Schawinskis Fazit, wohl als väterlicher Tipp für die WerbeWoche gedacht: «Zu dem Thema würde ich nichts schreiben.» (mk)
(Visited 9 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema