Papa Moll führt Knirpse ins Netz

Die Allschwiler RM&P Agentur für Werbung und multimediale Kommunikation lanciert ein Kinderportal

Die Allschwiler RM&P Agentur für Werbung und multimediale Kommunikation lanciert ein KinderportalVon Clemens Hörler Der rundliche Familienvater Papa Moll steht Pate für eine neue Website, die jungen Surfern altersgerechte Inhalte anbietet und auch deren Eltern mit Tipps versorgt. Hinter dem neuen Kinderportal steht die Allschwiler RM&P Agentur für Werbung und multimediale Kommunikation.
Immer mehr Kinder wachsen mit dem Internet auf und gehen ganz selbstverständlich damit um. Dennoch sind spezielle Websites für Kinder selten. Ein möglicher Grund dafür ist, dass das Internet viele Eltern verunsichert. So sind laut NOP Research Group 67 Prozent der deutschen Eltern dagegen, dass ihre Kinder ohne Aufsicht durchs Internet surfen. Sie haben Angst davor, dass ihre Kinder mit pornografischen oder Gewalt verherrlichenden Inhalten konfrontiert werden.
Einige Anbieter versuchen nun, das Vertrauen der Eltern zu gewinnen und Hilfestellungen zu bieten. So etwa die Website Disney.de: Das deutsche Kinderportal soll nicht nur ein sicheres Surfvergnügen für die Kinder gewährleisten, sondern bietet auch den Eltern allerlei Tipps, zum Beispiel, wie sie Sites mit problematischem Inhalt sperren können.
Verzicht auf Darstellung von Gewalt
Auch in der Schweiz wurde vor wenigen Tagen unter dem Namen PapaMoll.com ein Portal für Kinder lanciert. Auf PapaMoll.com werden gewaltfreie Computerspiele von Kindern für Kinder rezensiert. Laut Gilbert Mayer, Geschäftsführer von RM&P und selbst Vater von drei Kindern, werden auf PapaMoll.com ausschliesslich Spiele ohne Gewaltdarstellungen präsentiert und zum Verkauf angeboten.
Zum Angebot gehören zudem eine interaktive Story, Tipps für die Haustierhaltung, Chats und Foren, ein HTML-Grundkurs mit Möglichkeit zur Herstellung einer eigenen Website und ein virtuelles Malbuch, wo die kleinsten Internetnutzer Papa-Moll-Zeichnungen ausmalen können. Dem rundlichen Familienvater ist auch die Rubrik Comics gewidmet, wo jede Woche eine animierte Bildergeschichte publiziert wird. Dabei kommt RM&P zugute, dass sie die elektronischen Rechte für den tollpatschigen Papa Moll, den man vor allem aus dem Kinderheft Junior kennt, reserviert hat.
Damit auch die Eltern bei PapaMoll.com auf ihre Kosten kommen, bietet ihnen die Website Vorschläge für Ausflüge und Urlaub, Erziehungs-, Fernseh- und Büchertipps sowie Rezepte an. In einem Shop können die Eltern für ihre Kinder Papa-Moll- Bücher aus dem Globi Verlag oder Produkte zu einzelnen Rubriken kaufen (Computer Games zum Beispiel).
Im Gegensatz zum deutschen Kinderportal 4Kidz.de ist PapaMoll.com nicht werbefrei. «Werbung soll nicht von PapaMoll .com verbannt werden, sondern mit der nötigen Kontrolle als nützliche Ratgeberin für die Kinder genutzt werden», erklärt Mayer, der mit seinem Portal keine künstliche werbefreie Welt schaffen möchte. Schliesslich müsse die Plattform ja auch finanziert werden, und das sei vor allem über Werbung und Sponsoring möglich.
Papa Moll kommt auch ins Fernsehen
Die Plattform sei zudem nicht nur kommerziell, sondern biete auch viele wertvolle Inhalte für die Kinder. Für die Vermarktung von PapaMoll.com ist AdMaster Schweiz zuständig. Als Sponsoren und Werbeauftraggeber kämen Firmen in Frage, die sich je nach Rubrik an Eltern oder Kinder oder auch an die ganze Familie richten, erklärt Gabrielle Anderegg, Produkt Managerin bei AdMaster Schweiz.
Nach den Printauftritten und dem Launch im Internet soll Papa Moll auch bald im Fernsehen sein Debüt geben. «Papa Moll ist ein Cross-Media-Produkt», erklärt Mayer. Eigentlich habe man das Fernsehen zuerst geplant, der Internetauftritt sei aber am schnellsten realisierbar gewesen. Sendungen auf SF 2 und TSR 2 sind laut Mayer ab Oktober vorgesehen.
RM&P – Wer ist das? RM&P, Allschwil, ist eine Agentur für Werbung und multimediale Kommunikation, deren Schwerpunkte bei der Kreation von virtuellen Welten und der Animation für Film, Fernsehen und Multimedia liegen. Die Wurzeln der Firma reichen zurück in die klassische Werbung und in den Zeichentrick. Zu den Arbeiten von RM&P in diesem Bereich gehören «Michi im Milchland», ein Zeichentrickfilm, der 1996 im Auftrag der Schweizer Milchproduzenten realisiert worden ist, sowie «Mummi», ein Zeichentrickspot für Coop und Gesal, eine Mischung aus Zeichentrick- und Realfilm.
(Visited 15 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema