Publisuisse tritt der IGEM bei

Ein Stimmungswandel vollzieht sich bei der Publisuisse:

Ein Stimmungswandel vollzieht sich bei der Publisuisse:Zwei Jahre nach der Gründung der Interessengemeinschaft elektronischer Medien (IGEM) auf Initiative der IP Multimedia hin hat sich die Werbezeitenvermarkterin der SRG-Sender nun doch für einen Beitritt entschieden. Der frühere Publisuisse-Direktor André Hofer hatte es noch kategorisch abgelehnt, zusammen mit privaten Veranstaltern in ein und derselben Interessengemeinschaft zu sitzen. Hofers Nachfolgerin Ingrid Deltenre hat damit überhaupt kein Problem. «Die Einbindung in die IGEM bietet uns eine gute Möglichkeit, unsere Position als aktiver und innovativer Leader im elektronischen Werbemarkt weiter zu festigen und die künftige Entwicklung gemeinsam mit unseren Marktpartnern vorantreiben zu können», sagt sie.
Die Publisuisse sieht ihre Rolle in erster Linie auch im Interessenausgleich zwischen SRG und privaten Stationen. Und zwar sowohl im Blick auf das neue Radio- und TV-Gesetz als auch im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Planungs- und Buchungstools sowie in allen Fragen der Zuschauerforschung.
Die IGEM ihrerseits beteiligt sich als erste Folge der neuen Partnerschaft an der Optimierung des elektronischen TV-Planungstools «mediaoptimizer by publisuisse».
Nach dem Beitritt der Publisuisse vereinigt die IGEM jetzt insgesamt 27 Anbieter und Abnehmer und ist damit die wichtigste Schweizer Branchenorganisation im Bereich der elektronischen Medien. (dse)
(Visited 9 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema