Shortlist: Lallen bis zum Umfallen

Kaum wird es ein bisschen sonnig und warm in der Werbermetropole Zürich, kriegt man von überall her Einladungen zu Apéros und anderen Events.

Kaum wird es ein bisschen sonnig und warm in der Werbermetropole Zürich, kriegt man von überall her Einladungen zu Apéros und anderen Events.Shortlist Lallen bis zum Umfallen
Von Beat Fritsch
Und trifft sich neuerdings vor Apéro- und Partytouren im Blue Monkey Cocostin, der neu eröffneten Bar & Lounge im Zürcher Königsstuhl.
Weils mehr oder weniger um die Ecke ist, gings von dort aus gleich weiter an die Vernissage von Casa Smeralda, dem neuesten Steckenpferd von Ex-By-Heart-Mitbesitzerin Ruth Arber. Sie eröffnete an der Predigergasse in Zürichs Zentrum auf zwei Etagen eine Boutique für Möbel in mediterranem Ethnolook.
Marcello Schnyder von Glass Film und Lebenspartner der frisch gebackenen Boutique-Inhaberin schenkte allen Gästen fleissig Getränke nach. Damit hat er ja Erfahrung, plant er doch einen neuen Spot für Freixenet. Natürlich war auch fast die ganze By-Heart-Crew zugegen, allen voran Hans Siegwart. Und auch Nathalie Schneider und Patrizia Metzger, die es nicht unterlassen wollten, ihrer ehemaligen Chefin viel Glück zu wünschen.
Einen Katzensprung entfernt tobte die nächste Fete. Fast achthundert Leute kamen zum grossen Fest der Publimedia ins El Cubanito in der alten Zürcher Börse. Der Saal kochte bereits um 19 Uhr, die Temperaturen erreichten tropische Werte.
Wie zu hören war, liefen die Telefone bei der Publimedia schon zwei Wochen vor der Veranstaltung heiss. Vergeblich versuchten viele, einen Platz auf der hoffnungslos überfüllten Gästeliste zu finden. Ein Wunder, dass sich nicht auch noch ein veritabler Schwarzmarkt etablierte. Der Saal war jedenfalls rammelvoll, und es war ein Ding der Unmöglichkeit, alle bekannten Gesichter zu begrüssen.
Hocherfreut war, wer sich dann im Getümmel trotzdem fand. So Verlagsberater und Personalvermittler Hans Hofmann, der sich von seiner neuen und charmanten Konkurrenz begeistern liess. Er herzte seine Mitbewerberin Inge Willmann von VMK derart, dass man meinen konnte, es stünde bereits eine Fusion an. Vergebliche Liebesmühe, denn Inge ist bei TA-Verkaufsleiter Fridolin Holdener bereits in festen Händen. Ihn sah man einige Meter weiter im Gespräch mit Pick-Pay-Werbeleiterin Sandra Ulrich. Wie es sich für einen P-Anlass gehört, waren aber noch weitere Headhunter auf der Pirsch, so zum Beispiel Hélène Müller von Worni Personalberatung. Auch sie hat sich auf die Kommunikationsbranche spezialisiert und war am Fest in ein intensives Gespräch mit Sawi-Direktor Jürg Engi vertieft.
Ebenfalls auf Werbetour war Renato Turri. Nachdem es die Spatzen schon von den Dächern pfiffen und jetzt ganz offiziell ein neuer Verlagsleiter fürs Persönlich gesucht wird: Turri macht sich mit einer eigenen Corporate-Publishing-Firma selbstständig.
Chuzpe zeigte Bettina Fischer: Nach ihrem unerwarteten und plötzlichen Abgang als Cash-Verlagsleiterin markierte sie Präsenz, statt sich im Kämmerlein zu grämen und Wunden zu lecken, wie mancher es wohl gern gesehen hätte.
Stellvertretend für alle gastfreundlichen Publimedia-Leute seien übrigens erwähnt: Ein souveräner Otto Meier, Claudia Wilden, charmant wie immer, der diskrete Stefan Hostettler und last but not least – Sabina Cadalbert, die als Publimedia-Werbeleiterin für den ganzen Anlass verantwortlich zeichnete und eine Superparty auf die Beine stellte. Fürs Catering engagierte Cadalbert Rolf Kunz, der – damals im Auftrag von Stefan Merz von Merz und Partner – schon bei der Facts-Fete kurz vor Ostern ums leibliche Wohl besorgt war.
Beat Fritsch bedankt sich bei Sabina Cadalbert für die Einladung zu einem Superfest. Deshalb darf Sabina ausnahmsweise auf den Ehrenplatz im Autorenböxli.
Wer sonst in der Werbeszene abfeiert, wird an den verschiedensten Veranstaltungen der Branche geortet. Wer jedoch den definitiven Sprung auf die begehrten Shortlistplätze schafft, entscheidet die Redaktion. Haben Sie tatsächlich schon jetzt etwas zu berichten? Dann greifen Sie doch mal schnell zum Hörer (01 296 97 98) oder mailen Sie an info@werbewoche.ch. Online gibt es Veranstaltungstipps bei www.werbewoche.ch.
(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema