Full Service à la carte

Unter dem Namen abc dill.com eröffnet Werber und WerbeWoche-Kolumnist Christoph Dill ein «Schnittstellenmanagement».Er bietet eine Schaltstelle, die ein Netzwerk von Freelancern und Dienstleistungen verknüpft.

Unter dem Namen abc dill.com eröffnet Werber und WerbeWoche-Kolumnist Christoph Dill ein «Schnittstellenmanagement».Er bietet eine Schaltstelle, die ein Netzwerk von Freelancern und Dienstleistungen verknüpft.Unter dem Namen abc dill.com eröffnet Werber und WerbeWoche-Kolumnist Christoph Dill ein «Schnittstellenmanagement».Er bietet eine Schaltstelle, die ein Netzwerk von Freelancern und Dienstleistungen verknüpft. «Der Kunde bekommt genau, was er will, ohne ein teures Backoffice bezahlen zu müssen.» Zu seiner Klientel zählen sowohl Direkt- als auch Freelancekunden.
Auf zwei Standbeine will sich abcdill.com stellen: Lifestyle inklusive Food & Beverage und IT-Technologie. Unter anderem gehen Bar-, Feinkost- und Cocktailführer für Facts auf Dills Konto. «Der Editorialbereich läuft bereits sehr gut, im IT-Bereich werde ich noch mehr Kunden akquirieren müssen», erklärt Dill. Zu seinen wichtigsten Kunden zählen momentan Symantec, TA-Media oder die Schweizer Milchproduzenten. (ba)
(Visited 13 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema