Frisch geriebener Sbrinz

Hug, von Moos & Dorfmüller stellt den Hartkäse neu auch in ein trendiges Umfeld

Hug, von Moos & Dorfmüller stellt den Hartkäse neu auch in ein trendiges UmfeldMöckli, Hobel- oder Reibkäse: Die gastronomische Vielseitigkeit des Sbrinz ist unbestritten. Nur wurde ihr bislang zu wenig Beachtung geschenkt. Seit Auflösung der Käseunion Ende April 1999 ist der Innerschweizer Käse auf sich gestellt. Für den Sbrinz bedeutet dies die Chance, seine harten Qualitäten zum Ausdruck zu bringen. Eine neue CI sowie eine umfangreiche Kampagne von Hug, von Moos & Dorfmüller, Luzern, sollen dem Konsumenten den Mund wässrig machen und ihn auf den salzigen Geschmack eines Käses bringen, der aus der Milch Alpenkräuter wiederkäuender Kühe gefertigt wird. Mit dem Neuauftritt will die Sbrinz Käse GmbH an die letztjährige Umsatzsteigerung anknüpfen und ihren Käse die Spitze des Hausberges Luzerns, des Pilatus, erklimmen lassen. Seite 13
(Visited 20 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema