m&k Ausgabe 6/1991

Erhalte die deutschsprachige Fachzeitschrift «werbewoche» in der m&k Ausgabe 6/1991 als PDF-Download mit nachfolgendem Inhaltsverzeichnis:

Aktuell: Vertrieb/Logistik

GUTER RAT IST GELD WERT - LOGISTIKBERATUNG ALS MODERNE DIENSTLEISTUNG
Ein überdurchschnittliches Wachstum ver zeichnen bei Unternehmensberatern logi stische Problemstellungen. Die Komplexität der Aufgabenstellung erfordert nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch be währte Methoden und Praxiserfahrung. Der Beitrag von M. Broggi gibtRatschlägerür die Auswahl und die Arbeit mit Beratern.

HOHE SERVICE-ANFORDERUNGEN PRÄGEN NEUE MATERIALFLUSS SYSTEMENTWICKLUNGEN IN DER DISTRIBUTIONSLOGISTIK
In der Distributionslogistik gibt es heute wichtige Anzeichen dafür, dass die be stehenden Materialfluss-Systeme nicht mehr ausreichen, die Service-Anforderun gen der 90er Jahre abzudecken. Mit die sem Artikel will der Autor Rolf Armbruster der Frage nachgehen, welche Anforde rungen an die Materialfluss-Systeme der Zukunft gestellt werden.

AUTOMOBILBRANCHE ERZWINGT LOGISTIK-INNOVATIONEN
Die Automobilbranche gilt neben dem Militär als Vorreiter für Togistische Inno vationen. Der ständig wachsende Druck des Wettbewerbs aufdas Preis-/Leistungsverhältnis ist der Motor für neue Logi stik-Konzepte. Hierzu sind partnerschaftliche Formen der Zusammenarbeit unab dingbare Voraussetzung. Ein Beitrag von D. Herbst.

PER POST ODER MIT EIGENEM VERTRÄGERSYSTEM?
Tadellos funktionierende Vertriebssysteme stellen heute gerade im Zeitungsmarkt ei nen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar. Ob Auto, Bahn, Post oder Verträger einge setzt werden sollen, muss zunächst auf grund der vorliegenden Verteilbedürfnisse abgeklärt werden. Mit der PTT und den Verträgersystemen als Vertriebsmittel setzt sich dieser Artikel auseinander.

RATIONELLES VERTRIEBSSYSTEM BEI LOUIS VUITTON
Der Reisegepäck-Hersteller Louis Vuitton musste angesichts der massiv gestiegenen Umsätze sein Vertriebssystem rationalisie ren und den grösser gewordenen Um schlagsmengen anpassen. Im neuen Logi stik-Center in der Nähe von Paris wird nun Edles rationell gelagert und verschickt.

Marketing

INCENTIVES - EIN MOTIVATIONS UND MARKETING-INSTRUMENT
Im Kampf um Marktanteile, um Margen, um Regale und um gute Resultate ganz allgemein ist Leistung auf allen Stufen Vor aussetzung für Erfolg. Mit Incentives wer den in erfolgreichen Unternehmen seit Jahren Leistungen verbessert und Mitar beiter motiviert. Was kosten Incentives? Was sind Voraussetzungen für erfolgreiche Incentive-Massnahmen? Ein Beitrag von Gerard Schwyn.

Messen

DIE DATABASE-MESSE VERLIERT SICH IN TECHNO-KÜRZELN
Zum Treffpunkt für Informationstechnolo gen, für Speicherexperten oder Softwarefreaks hat sich die jährlich im April in Frankfurt stattfindende Database-Messe entwickelt. Für den Nutzer und Marketing anwender des elektronisch gespeicherten «Wissens der Welt» ober erweist sich der Rundgang durch die auf eine Halbetage geschrumpfte Messe als völlig unergiebig. Christian Zach geht den Gründen Tür den Misserfolg nach.

Schulung/Ausbildung

WEITERBILDUNG IM UMFELD VON KULTUR UND ERHOLUNG
Die Aus- und Weiterbijdungsbranche stösst an ihre Grenzen. Überfüllte Agenden, wachsender Anteil der ousserberuflichen Verpflichtungen, aber auch die mangelnde Phantasie der Veranstaltungsanbieter sind einige der Gründe für schrumpfende Teil nehmerzahlen. Andere Wege gehen die Veranstalter des «Europortfolio Gstaad». Über eine erfolgreiche Symbiose von Ver mittlung von Fachwissen, Erholung und Kul turdarbietungen berichtet Dr. J. Löffler.

Informatik Speziol

TEXTPROGRAMME - FÜR JEDEN ETWAS

«DER COMPUTER MACHT KEINE FEHLER...!»

NEUE VERSIONEN VON OMNIPAGE

TWIXTEL, DAS ELEKTRONISCHE TELEFONBUCH AUF CD-ROM

Medien Extra

DIE INFORMATIKPRESSE: PUBLIKATIONEN MIT VERSCHIEDENSTEN ANSPRÜCHEN

MEDIEN AKUT (Raymond Lüdi)

LEBENSFREUDE ZUM WOCHENENDE

«MINI» SETZT TRENDS (Dr. J. Löffler)

NEUE IDENTITÄT FÜR DIE «SCHÖNSTE HAUPTSACHE DER WELT»

PER DATENBANK ZUR HÖHEREN WEITERBILDUNGSQUALITÄT

Rubriken

EDITORIAL
MEETING POINTS
BÜCHER
NOVITÄTEN
VORSCHAU

Bezugsquellenregister

GRÜNE SEITEN

Kategorie: Einzelausgaben

CHF 14.50