Ausgabe 38/2004

Erhalte die deutschsprachige Fachzeitschrift «werbewoche» in der Ausgabe 38/2004 als PDF-Download mit nachfolgendem Inhaltsverzeichnis:

Seite 3

JobChange Kopf der Woche Marco Simonetti bewarb bei Walhalla Alternativkultur, bei Heads soll er mehr Design-Kompetenz für TopBrands bringen

Seite 5

Kolumne Für Sacha Wigdorovits zeigt der US-Wahlkampf exemplarisch, dass in der Kommunikation die Losung «einfach, emotional und repetitiv» gilt

Seiten 5,18

Kerry vs. Bush i Sacha Wigdorovits über den US-Wahlkampf als Vorbild - und ein Bericht über die Flut der Wahlwerbespots.

Seite 7

EtatNews Kaffee Die Migros lanciert mit Delizio ihr eigenes Kapselsystem für Kaffee und Tee. Exxtra sorgt für einen frischen werblichen Auftritt in der Startkampagne

Seite 8

Fruchtsäfte Getränkehersteller Granador bringt mit Liguid ein Erfrischungsgetränk auf den Markt, das die Pinguine vor schlim mem Missbrauch bewahrt Spirituosen Die Zürcher Agentur Pucci Sulzer mixt Disaronno für junge Leute als Original der Amaretti

Seite 9

Werbung Hochklassige Kunstwerke als Basis für kommerzielle Werbung? Ja, aber... findet die Ausstellungsmacherin Bettina Richter Kunst & Kommerz Ja, aber... meint Bettina Richter zur Verwendung von veränderten Kunst werken als Werbesujets.

Seite 12

New Campaigns

Seite 15

ShortCuts Privat-TV Dank digitaler Übermittlungs technologie gewinnt das TeleNewsCombi an Attraktivität

Seite 16

Aussenwerbung Die neue Tramwartehalle auf dem Zürcher Bahnhofplatz bietet der APG die Chance, ihre Plakatpräsenz massiv auszubauen

Seite 17

Fernsehen «Wohntraum-TV» kann sich in der Immobilienwerbung als Gewinn im Marketing-Mix etablieren

Seite 18

US-Wahlen Die Wahlwerber von George W. Bush und John Kerry schiessen aus grossen Rohren - als Leitmedium dient selbstver ständlich das Fernsehen

Seite 19

Deutschland Der Empfang von Digital-TV via Antenne und die neue Erlösquellen für Printmedien waren zentrale Themen an den 18. Münchner Medientagen

Seite 21

Events Impressum

Seite 22

Books & More Manfred Kirsch erzählt aus der Betroffenenperspektive die Geschichte der DDR-Konsumgenossenschaften - starke Bilder, weniger starke Texte
Kategorie: Einzelausgaben

CHF 14.50