Manuel P. Nappo leitet neue NZZ Academy ab August 2024

Die «NZZ Academy» will Entscheider:innen in der DACH-Region einen umfassenden Einblick in geopolitische, technologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen geben. Manuel P. Nappo übernimmt per August 2024 die Leitung des neuen Executive-Programms.

(Bild: zVg. NZZ)

In einer sich ständig verändernden Welt will die NZZ Academy Entscheider:innen das nötige Know-how und Tools bieten, um ihre Unternehmen erfolgreich anzupassen. Das Programm ist speziell für Entscheidungstragende, CEOs und Verwaltungsräte im DACH-Raum konzipiert und umfasst fünf Schwerpunkte mit Referent:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik: Geopolitik und internationale Beziehungen, Technologie und Innovation, Gesellschaft und Governance, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Wirtschaft und Business. Die Teilnehmenden durchlaufen ein umfassendes Assessment, um sicherzustellen, dass die Inhalte und Aktivitäten der NZZ Academy ihren Bedürfnissen und Zielen entsprechen. Das fünftägige Executive-Programm wird erstmals vom 26. bis 31. Januar 2025 im Grand Resort Bad Ragaz stattfinden.

Die NZZ Academy ist Teil von NZZ Connect, dem Veranstalter des Swiss Economic Forum (SEF). So können Teilnehmende der NZZ Academy auch vom SEF-Netzwerk profitieren und erhalten Zugang zu verschiedenen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Nappo übernimmt Leitung

Mit dem Aufbau und der Leitung des Executive-Programms wurde Manuel P. Nappo, aktuell noch Director des Institute for Digital Business der HWZ, beauftragt. «Unter seiner Führung wird die Academy innovative und praxisnahe Inhalte und Handlungsansätze in den Mittelpunkt stellen», ist Felix Graf, CEO der NZZ, überzeugt.

Nappo studierte internationales Management an der Universität St. Gallen HSG. Nach verschiedenen Zwischenstationen in Unternehmen wie Red Bull und GroupM wurde er 2010 von der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich als Studiengangsleiter des ersten europäischen CAS Social Media Management engagiert.

Für seinen Beitrag zur digitalen Aus- und Weiterbildung in der Schweiz wurde er 2013 von der IAB Switzerland mit dem Titel «Digital Pioneer of the Year» ausgezeichnet. 2015 wählte ihn die Schweizer Marketing- und Kommunikationsbranche zum «Vordenker des Jahres».

Weitere Artikel zum Thema