Werbeprüfung von KS/CS: 71 von 111 haben bestanden

Für 64 Prozent der insgesamt 111 Kandidierenden war die eidgenössische Werbeprüfung von KS/CS Kommunikation, erfolgreich. Damit hat der Kommunikationsmarkt wieder neue, geprüfte Fachleute in Kommunikation, Media und Realisation/Produktion.

Die Besten (v.l.n.r.): Janine Koller (Zweiplatzierte, Note 5,2), Nicolas Preisig (Platz 3, Note 5,1)  und Vanja Dujakovic (Beste mit Note 5,5).

Für 64 Prozent der insgesamt 111 Kandidierenden aus der Deutsch- und Westschweiz war die eidgenössische Werbeprüfung, die von KS/CS Kommunikation durchgeführt wird, in diesem Jahr erfolgreich. Damit hat der Kommunikationsmarkt wieder neue, geprüfte Fachleute in Kommunikation, Media und Realisation/Produktion.

Mit einer Erfolgsquote von 64 Prozent kann in diesem Jahr von einem guten Jahrgang gesprochen werden. Die Kommunikationsfachleute zeichnen sich durch ein vertieftes Wissen und Können in den drei Hauptfächern Kommunikation, Media (Online und Offline) sowie Realisation/Produktion aus. Keine andere Ausbildung bietet diesen breiten Mix aus Fähigkeiten für Einsteiger in Marketing, Werbung und Kommunikation an. Auch die klare Selektion zwischen Bestehen und Nicht-Bestehen geben dieser eidgenössischen Prüfung seit vielen Jahren einen verlässlichen Wert. Deshalb schätzen werbende Unternehmen, Agenturen und Medienanbieter die praktischen Fähigkeiten einer eidgenössischen Kommunikationsfachperson.

Praxisnahe Prüfungen

In diesem Jahr galt es zum Beispiel für die Prüflinge im schriftlichen Teil eine Positionierung für ein neues Produkt von Chocolats Camille Bloch SA zu beschreiben, eine Mediastrategie für eine neue vegetarische Burger-Kette vorzuschlagen oder die Spotproduktion für einen rezeptfreien Nasenspray in verschiedensten Digitalkanälen zu managen. Ebenso mussten die Kandidierenden bei den mündlichen Prüfungen ihre erlernten Kompetenzen unter Beweis stellen.

Drei besondere Glanzleistungen

Das beste Prüfungsergebnis hat in diesem Jahr Vanja Dujakovic mit der ausgezeichneten Schlussnote von 5,5 erzielt. Auf Platz zwei und drei folgen ihr Janine Koller mit der Note 5,2 und Nicolas Preisig mit der Note 5,1.  Nach zwei Jahrgängen ohne persönliche Übergabe der Fachausweise wird in diesem Jahr die Diplomfeier am 7. Juli wieder physisch durchgeführt.


Die Namen aller erfolgreichen Absolvierenden und mehr über die Weiterbildung in der Kommunikation finden Interessierte auf der Website von KS/CS.

 

(Visited 330 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema