Dreifache Verstärkung für die Ogilvy-Geschäftsleitung

Nach dem letztjährigen Umzug in die Hardturmstrasse treibt Ogilvy Schweiz den Ausbau der Agentur weiter voran und beruft Annalisa Ferri, Christine Rainford und Bruce Roberts in die Führungsebene der Agentur.

Stossen zur Geschäftsleitung von Ogilvy: Annalisa Ferri, Christine Rainford und Bruce Roberts (v.l.n.r.). (Bild: zVg.)

Gemäss ihrem internationalen Unternehmens-Credo «Borderless Creativity» hat Ogilvy Schweiz eine diverse Führung mit unterschiedlichsten Skills zusammengestellt. Damit soll nicht nur Empowerment für einzelne Bereiche geschafft, sondern vor allem Grenzen abgebaut, und neue Synergien nutzbar gemacht werden.

Annalisa Ferri wird Finance Director

Die Rolle als Finance Director hat seit letztem Jahr Annalisa Ferri inne. Die Italienerin bringt reichlich internationale Erfahrung mit: Nebst Studium in Italien, Spanien und Österreich, arbeitete sie mehrere Jahre für Ducati in der Schweiz und in Deutschland – drei Jahre davon als Chief Financial Officer.

Christine Rainford zur Business Director befördert

Ebenfalls wurde Christine Rainford in die erweiterte Geschäftsleitung befördert. Als Business Director leitet sie das ABC-Beratungsgeschäft – Advertising, Branding, Content – der Agentur. Die Beraterin lebt seit 14 Jahren in der Schweiz, startete ihre Laufbahn in der Film- und Werbefilmproduktion und war für diverse internationale Agenturen tätig, darunter BBDO, JWT, Publicis und Serviceplan.

Bruce Roberts wird Executive Creative Officer

Die Nachfolge von Ben Staudemann und Eric Markowski tritt Bruce Roberts an. Nach seinem Studium in Cape Town am Cape College of Art, arbeitete er für BBDO Cape Town und The Jupiter Drawing Room. 2004 wechselte er in die Schweiz, wo er Kampagnen für Jung von Matt, Publicis, TBWA und Farner umsetzte.

(Visited 190 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema