Alexander Grimm wird neuer CEO von Ringier Sports

Martin Blaser tritt per Ende September 2021 als CEO von Ringier Sports zurück und nimmt Einsitz in den Verwaltungsrat des Tochterunternehmens der Ringier Gruppe. Alexander Grimm wird der neue CEO von Ringier Sports.

Die Mitte August 2021 erfolgte Bekanntgabe, dass Martin Blaser im Zuge der Übernahme des FC Lugano durch die Walden Football LLC Einsitz in den Verwaltungsrat des FC Lugano SA nimmt, führt zu einer Veränderung an der Spitze von Ringier Sports: Alexander Grimm, seit 1. Oktober 2020 Chief Digital Officer von Ringier Sports, wird per 1. Oktober 2021 neuer CEO der Sport-Business-Agentur. Sein Amtsvorgänger Martin Blaser tritt per Ende September 2021 zurück und gibt die operative Verantwortung für Ringier Sports ab. Er werde dem Unternehmen als neu berufenes Verwaltungsratsmitglied weiterhin verbunden bleiben, schreibt Ringier in einer Mitteilung.

Alexander Grimm gründete 2003 das Unternehmen Sportal Media, zu dem beispielsweise das Sportportal Sport.ch sowie die Streaming-Plattform Sportalhd.com gehören. Die Agentur aggregiert, kuratiert, produziert und distribuiert Sport-Content für Fans und Marken auf sozialen, digitalen und TV-Plattformen. Im Oktober 2020 übernahm Ringier Sports Sportal Media, wobei Alexander Grimm zum Chief Digital Officer ernannt wurde (Werbewoche.ch berichtete).

«Ringier Sports hat alles, was es braucht, um als starker Partner für Brands, Ligen und Verbänden neue, innovative Projekte zu realisieren. Und insbesondere durch Digitalisierung neue Vermarktungsmodelle zu entwickeln. Darauf freue ich mich», lässt sich der neue Ringier-Sports-CEO Grimm in einer Mitteilung zitieren

(Visited 113 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema