Luzi Bernet wird Italien-Korrespondent für die NZZ

Luzi Bernet, der ehemalige Chefredaktor der NZZ am Sonntag, wird ab Februar 2022 für die NZZ aus Rom berichten. Er tritt die Nachfolge von Andres Wysling an, der im Herbst 2022 pensioniert wird.

Wysling werde bis zu seiner Pensionierung weiterhin als Korrespondent von Italien aus tätig sein und Themen rund um das Mittelmeer aufgreifen, heisst es in der Mitteilung der NZZ vom Dienstag.

Im März kündigte die NZZ an, dass Jonas Projer neuer Chefredaktor der NZZ am Sonntag werde (Werbewoche.ch berichtete). Bernet musste die Leitung des Blatts somit nach nur vier Jahren wieder abgeben. Es habe «unterschiedliche Auffassungen» über die weitere Entwicklung der NZZ am Sonntag gegeben, hiess es.

Der 1963 geborene Bernet leitete die NZZ am Sonntag ab Oktober 2017. Er war zuvor in unterschiedlichen Positionen für die NZZ tätig. Auslanderfahrung sammelte er von 1992 bis 1994 als Europa-Korrespondent in Brüssel für verschiedene Schweizer Regionalzeitungen. (SDA)

(Visited 159 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema