Karin Heim wird Leiterin Unternehmenskommunikation der NZZ

Karin Heim übernimmt per 1. Oktober 2021 die Leitung der Unternehmenskommunikation der NZZ. Sie folgt auf Seta Thakur, die per November zum Schauspielhaus Zürich wechselt. 

In ihrer neuen Funktion wird Karin Heim die Unternehmenskommunikation der NZZ verantworten und damit auch den laufenden Transformationsprozess des Unternehmens unterstützen und begleiten. Felix Graf, CEO der NZZ, sagt: «Ich bin sehr froh, dass wir mit Karin Heim eine gute interne Nachfolge für Seta Thakur gefunden haben. Karin ist seit dem 1. Juni 2018 in der Unternehmenskommunikation der NZZ tätig und hat in den letzten drei Jahren auf allen Ebenen ausgezeichnete Arbeit geleistet. Mit ihrer fachlichen Expertise und ihrer starken Vernetzung im Haus hat sie sich bestens für die neue Aufgabe empfohlen. Ich gratuliere Karin herzlich zu dieser Beförderung und freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit».

Vor ihrem Eintritt im Juni 2018 war Karin Heim als Communications Manager bei Ringier tätig, wo sie verantwortlich war für die interne und externe Kommunikation des Joint-Ventures Ringier Axel Springer Schweiz (RASCH). Bis Mitte 2015 war Karin Heim während sieben Jahren in verschiedenen Funktionen in der Unternehmenskommunikation des international tätigen Technologiekonzerns Bühler tätig, zuletzt als Head of Internal Communications. Davor arbeitete sie als Übersetzerin beim Schweizer Finanzinfrastrukturkonzern SIX. Karin Heim studierte an der Zürcher Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Übersetzen (Englisch und Französisch). Zu ihrer Ausbildung gehörten auch zwei Studiensemester an der Macquarie University in Sydney, Australien. Sie hält einen Master of Advanced Studies in Business Communications der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).

(Visited 164 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema