Thierry Meyer gibt die Chefredaktion von 24 heures nach über zehn Jahren ab

Thierry Meyer hat sich entschlossen, neue berufliche Herausforderungen anzunehmen und von seiner Funktion als Chefredaktor von 24 heures zum Jahresende 2017 zurückzutreten.

thierry-meyer

Thierry Meyer, der seit 2006 die Redaktion der Waadtländer Tageszeitung 24 heures leitet, hat sich entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Er tritt als Chefredaktor auf Ende 2017 zurück und wird Partner der Kommunikationsagentur Dynamics Group.

In den vergangenen knapp elf Jahren hat Thierry Meyer laut Mitteilung massgeblich zum Erfolg von 24 heures in der Waadt beigetragen, indem er die Leserinnen und Leser gemeinsam mit seiner Redaktion fundiert über das waadtländische Tagesgeschehen informierte. Darüber hinaus war Thierry Meyer Initiator der Festlichkeiten anlässlich des 250-Jahre-Jubiläums von 24 heures im Jahr 2012. Zudem trug er zu erfolgreichen digitalen Entwicklung von 24 heures bei, insbesondere mit der 2015 erfolgten Lancierung des kostenpflichtigen Digitalabonnements.

Aufgewachsen in Morges begann Thierry Meyer seine berufliche Laufbahn bei 24 heures. Anschliessend wurde er Leiter des Wirtschaftsressorts der Tageszeitung Nouveau Quotidien, später wechselte er zu Le Temps. Von 2000 bis 2004 arbeitete er als ständiger Korrespondent in England , danach war er zwei Jahre für Le Temps als parlamentarischer Korrespondent in Bern tätig.

Serge Reymond, Leiter Bezahlmedien von Tamedia: «Wir bedauern den Weggang von Thierry Meyer. Mit seinem Engagement und seiner starken Verbundenheit zu 24 heures, der Tageszeitung der Waadtländerinnen und Waadtländer, hat er in den über zehn Jahren viel zum Erfolg von 24 heures beigetragen».

(Visited 22 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema