Monami: Manuela Brunner verstärkt Storytelling-Agentur

Zuwachs bei Monami: Zuletzt bei Jung von Matt, wechselt Manuela Brunner nun zur Agentur mit Sitz in Zürich, Chur und Berlin. Ihr Fokus: Neue Märkte und Technologien sowie Skalierung.

Fotos von Manuela Brunner (Credits an ihre Tochter, 4 Jahre, die hinter der Kamera stand).

Nach vielen Jahren Aufbau, Transformation und Empowerment von mittleren und grossen Agenturen (u.a. Jung von Matt, Freundliche Grüsse, Foundry Berlin und Serviceplan), wird Manuela Brunner jetzt an der Seite von Gründer David Cappellini insbesondere die strategische Ausrichtung und die Skalierung des schnell wachsenden Content-Unternehmens mit weiterentwickeln. Wie es dazu kam? Brunner und Cappellini kennen sich seit Jahren aus einer gemeinsamen Zusammenarbeit für Burger King. «Vereint hat uns stets ein ähnliches Verständnis für gemeinsamen Umgang, Mitarbeiterführung und -förderung, Prioritäten, Definition von Qualität und Verantwortungsbewusstsein», so Brunner.

In ihren Gesprächen merkten zudem beide, dass sie ähnlich motiviert sind, die Agenturwelt und insbesondere den Nachwuchs auf positive Art und Weise stärken zu wollen. Brunner: «Ich interessiere und begeistere mich sehr für das Business-Modell Agentur. Und liebe die Menschen in dieser Branche. Im Sinne der Nachhaltigkeit akzeptiere ich, dass gewisse Dinge nicht zu überwinden sind und fokussiere mich konsequent darauf, dass guter Inhalt und Neues gepaart mit Menschlichkeit an erster Stelle stehen. Davon abgeleitet versuchen wir täglich das dazu passende Umfeld zu erschaffen und zu pflegen.»  So wolle man sich bei Monami nicht über Arbeitsstunden, Awards und Status definieren, sondern Spass, Innovation und persönliche Entwicklung fördern. Dass dies Hand in Hand mit einer gut funktionierenden Agentur geht, habe Monami die letzten Jahre mehr als bewiesen. Denn, so die 38-jährige : «Habe ich noch nie zuvor ein Team kennengelernt, dass so engagiert und freundschaftlich für das einsteht, was es täglich tut. Und darüber hinaus gerne mit dem Kunden Zeit verbringt und die Get Shit Done Mentalität lebt. Ich bin happy, mit meiner ganzen Person mich in die Weiterentwicklung von Monami einzubringen. Ein Umfeld wie dieses ist neben der Branchenthematik per se der Grund, weshalb meine Liebe für die Branche auch nach 20 Jahren immer weiter brennt».

Auch in Berlin im Einsatz

Einbringen will sich Brunner auch in der neu gegründeten Dépendance in Berlin, führte sie einst doch selbst eine Agentur in der deutschen Hauptstadt. Tatsächlich läuft das Berliner Geschäft für Monami schon nach wenigen Monaten gut und es dürfen bereits zwei grössere Kunden zum Portfolio zählen. Ausserdem laufen zahlreiche Gespräche auf Hochtouren: «Ob Social Content per Retainer-Mandat, TikTok-Initiierungen, digitale Kampagnen oder NFT-Ideen – wir verstehen uns als eine Art ‚House of Entertainment‘, im Fokus stets die richtige Geschichte».

Zu den Kunden von Monami gehören aktuell unter anderen namhaften Brands wie Seat, die Zurich Versicherung, Coop oder Schweiz Tourismus. Die Agentur besteht aus über 30 Mitarbeitenden und wächst stetig. So begannen neben Brunner zuletzt auch Morris Krebs (Video) sowie Jaime Valarezo (Motion Design) bei Monami, ab Juli stösst zudem Céline Fontana, bislang Head of HR bei der Publicis, zur Agentur.

(Visited 771 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema