«Cannes lebt nicht schlecht davon»

Thomas Bolliger, Creative Director von Ogilvy & Mather, stellt sich unseren «13 Fragen». Er verrät unter anderem, welche Rolle Awards in seinen Augen spielen und was ihn zu einem guten Werber macht.

image003

1. Für was würden Sie eine Woche gratis arbeiten?
Was nichts kostet, ist nichts wert.

2. Wo und wie haben Sie in Ihrem Leben schon einmal geblufft?
Letztes Wochenende beim Skull-&-Roses-Spielen.

3. Welche Werbung sollte man verbieten?
Spam.

4. Was ist für Sie die momentan grösste Herausforderung für die Werbung?
Ideen in Geld zu verwandeln.

5. Fallen Sie auf Werbung herein? Wann?
Jeden Tag ein paarmal.

6. Was tut Ihnen leid?
Wenn der Preisdruck die Qualität platt macht.

7. Worauf können Sie unmöglich verzichten?
Auf die Fortsetzung von «Games of Thrones».

8. Was möchten Sie nie über sich hören müssen?
Er ist ein arrogantes Arschloch.

9. Nennen Sie uns eine Kampagne, die Ihnen in letzter Zeit positiv aufgefallen ist – aber nicht von Ihnen stammt.
Der Film «Superhero» von den Kollegen aus Bangkok für Thai Life Insurance.

10. Welche Rolle spielen Awards in der Werbebranche?
Eine grosse Rolle. Cannes lebt nicht schlecht davon.

11. Welche Eigenschaften machen Sie zu einem guten Werber?
Meine Kämpfernatur.

12. Das beste Testimonial, das es je gegeben hat?
Tom Dickson mit der Frage: Will It Blend?

Unbenannt-14_41

13. Wie wissen Sie bei einer Idee, dass sie gut ist?
Wenn alle gerne ein Teil davon sind.

Thomas Bolliger ist Creative Director von Ogilvy & Mather. Die Ogilvy-Gruppe Schweiz betreut unterschiedlichste lokale, nationale und internationale Kunden und verhilft auch Ihnen mit strategischem, planerischem und kreativem Denken zum Erfolg.

Die «13 Fragen» erscheinen sowohl Online wie auch in der Printausgabe der Werbewoche.

Umsetzung 13 Fragen: Thomas Häusermann

(Visited 21 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema