Kein Fremdschauen: Netflix-User bleiben dem Portal laut einer Studie treu

Gerade einmal jeder fünfte Netflix-User nutzt noch ein weiteres Portal, um Filme und Serien zu streamen. Damit verhalten sich Netflix-Kunden anders als jene konkurrierender Streaming-Services, die gerne ab und zu über den Tellerrand blicken. Das hat eine aktuelle US-Studie des Marktforschungsunternehmens Second Measure ergeben.

netflix

Ganze 80 Prozent der zahlenden Netflix-Kunden verwenden keinen weiteren Dienst zum Streamen von TV-Inhalten. Offenbar haben sie in ihrem präferierten Portal genügend Auswahl, um treu zu bleiben. Im Kontrast dazu sind es weniger als die Hälfte (40 Prozent) der User des Rivalen DirectTV Now, die angeben, dass sie nur über einen einzigen Streaming-Account verfügen. Unter Kunden von HBO-Now sind es gerade einmal 28,5 Prozent, die gleiches angeben. Alle anderen User nutzen einen weiteren Service für mehr Abwechslung.

In den USA beansprucht Branchenriese Netflix rund 25 Prozent des gesamten Streaming-Marktes für sich. Das Portal Hulu, das aktuell auf dem zweiten Platz rangiert, deckt vergleichsweise gerade einmal sieben Prozent des Marktes ab. Nur 36,8 Prozent der Hulu-User haben in der Studie angegeben, dass sie keinen weiteren Streaming-Service benutzen. Das verdeutlicht den enormen Einfluss von Netflix.

Für die Studie haben die Researcher die grössten Streaming-Plattformen in den USA analysiert. Dabei liessen sie den Service Prime Video jedoch aus, da dieser keinen Standalone-Service darstellt und in eine Reihe von Amazon-Features verkettet ist. Trotzdem sei es unwahrscheinlich, dass mehr Prime-Kunden auf ein weiteres Streaming-Portal verzichten als Netflix-User, lautet das abschliessende Fazit der Studie. (pte)

(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema