Livesystems und Intervista erweitern Datenerhebung um F12D-Format

In der Zusammenarbeit zwischen der DOOH-Anbieterin Livesystems und dem Marktforschungsinstitut Intervista gibt es eine Entwicklung. Die jüngste Datenerhebung, die ab Dienstag im Planungstool «Inventory Finder» verfügbar ist, beinhaltet erstmals die Leistungsdaten von F12D-Platzierungen.

Mit der regelmässigen Datenerhebung jeweils im Frühling und Herbst jedes Jahres bietet die Kooperation von Livesystems und Intervista eine Grundlage für datenbasierte Werbestrategien.

Die Aktualisierung und Erweiterung der DOOH-Daten im «Inventory Finder» versprechen einen weiteren strategischen Schritt in Richtung Transparenz und Präzision: Die Erhebung berücksichtigt neu auch die Plakatstellen des digitalisierten F12-Plakatformats. Dies soll Agenturen und Werbetreibenden ermöglichen, genaue Einblicke in die Leistung der digitalen Aussenwerbeplatzierungen zu erhalten.

Inventar wächst

«Die Einbeziehung der F12D Platzierungen in unsere Leistungsdatenerhebung ist ein wichtiger nächster Schritt für uns und unsere Kundschaft», wird Nadine Hauser, Co-CEO von Livesystems, in einer Mitteilung zitiert. «Unser Inventar wächst über alle Umfelder. Gleichzeitig können wir auch bei neuem Inventar umfassendere Informationen über die Performance liefern und ein konsistentes und stimmiges Preismodell anbieten.»

Mit der Erweiterung der Datenerhebung festige die DOOH-Anbieterin ihre Rolle als Innovatorin in der Schweizer DOOH-Landschaft, wie es weiter heisst.

Weitere Artikel zum Thema