Clear Channel lanciert «LaunchPAD»

Mit der Lancierung von «LaunchPAD» will Clear Channel Europa der steigenden Nachfrage von programmatischen DOOH-Kampagnen Rechnung tragen.

Mit «LaunchPAD» vernetze das Unternehmen sein DOOH-Portfolio und schaffe damit die Basis für die programmatische Ausspielung von europaweiten Kampagnen, wie es in einer Mitteilung von Clear Channel heisst. Der Service mit den ersten Broadsign-fähigen SSP-Partnern sei bereits in Grossbritannien, der Schweiz, Spanien, den Niederlanden und Finnland live. Damit gehöre Clear Channel Schweiz zu einem der First Mover im «LaunchPAD»-Angebot, das zum Start 4800 Screens in fünf Märkten anbietet, heisst es weiter.

Programmatisches DOOH (PDOOH) nimmt Clear Channel zufolge in ganz Europa Dynamik auf. Die Harmonisierung und Bereitstellung des DOOH-Inventars für programmatischen Einkauf über unterschiedlichste, unabhängige SSP-Systeme, sei ein wichtiger Schritt, um die steigende Nachfrage an Omnichannel- und Programmatic-Kampagnen professionell und länderübergreifend zu bedienen, schreibt Clear Channel in der Mitteilung.

«Marken suchen zunehmend nach Möglichkeiten, ihre Botschaften innerhalb der Kanäle zu koordinieren und präzise auszuspielen», erklärt Diego Quintarelli, Chief Sales & Marketing Officer bei Clear Channel Schweiz. «Mit LaunchPAD können wir unser erfolgreiches Programmatic-Angebot in der Schweiz erweitern und unseren international tätigen Kunden künftig ein Gateway für DOOH-Kampagnen in ganz Europa anbieten.»

Andere Märkte von Clear Channel Europa, wie Frankreich, Italien, Belgien und weitere skandinavische Länder werden schrittweise in «LaunchPAD» integriert, ebenso wie weitere SSP-Anbieter.

(Visited 202 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema