Neo Advertising vermarktet neu die Anzeigeflächen von Winterthur

Als Ergebnis einer Ausschreibung über das exklusive Nutzungsrecht sämtlicher Anzeigeflächen des öffentlichen Raums der Stadt Winterthur erhält Neo Advertising ab dem 1. Januar 2018 die Lizenzen für die ständigen analogen Werbeträger sowie die Litfasssäulen.

neo-advertising-winterthur

Die aus 855 Werbeflächen der Formate F4 (611), F200 (143), F12 (94) und F24 (7) sowie fünf beleuchteten Litfasssäulen bestehende Anzeigeflächen-Domäne des öffentlichen Raums der Stadt Winterthur bildet das massivste Anzeigeangebot der sechstgrössten Stadt der Schweiz. Ab dem 1. Januar 2018 wird Neo Advertising ebenfalls die politische, kulturelle und BFU-Plakatierung für die Gemeinde Winterthur durchführen.

Christian Vaglio-Giors, CEO von Neo Advertising, kommentiert diese jüngste Entwicklung in einer Mitteilung: «Wir freuen uns, unser Plakatangebot mit der Stadt Winterthur weiterzuentwickeln. Durch diesen Erfolg erhalten wir die Möglichkeit, uns die sechstgrösste Stadt der Schweiz zu erschliessen, unser Angebot in der Region Zürich zu konsolidieren und die Entwicklung unserer Aufstellung im öffentlichen Raum weiterzuführen. Die Stadt Winterthur wird angesichts ihrer Dynamik, ihrer Bevölkerungsdichte und der Qualität ihrer Werbeflächenstandorte ein wichtiges Element unseres neuen Angebots City 2018 sein.»

Die 697 kommerziellen Flächen der Formate F200, F12 und F24 und die fünf Litfasssäulen der Stadt Winterthur werden ab dem 1. Januar 2018 das City-Angebot von Neo Advertising ergänzen. Ab dem nächsten Update werden alle F200-, F12- und F24-Flächen in das Medienplanungstool SPR+ integriert, die Vermarktung beginnt am 1. Dezember 2017. (hae/pd)

Foto Winterthur: Thomas Staub

(Visited 15 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema