Keystone-SDA integriert Sport und schafft Content Development

Die Nachrichtenagentur Keystone-SDA nimmt eine Änderung in der Struktur der Redaktion vor. Der Sport wird in die Gesamtredaktion integriert. Gleichzeitig schafft die Agentur ein Content-Development-Team, das die Innovation vorantreiben soll.

Keystone-SDAKeystone-SDA

Bisher war bei Keystone-SDA der Sport eine eigenständige Redaktion. Nun wird er in die Gesamtredaktion integriert, um mehr Synergien zu schaffen. Dies teilte die Nachrichtenagentur mit Hauptsitz in Bern am Mittwoch mit. Die beiden Sportteams werden von Valentin Oetterli und Gilles Mauron geleitet. Sie werden als Ressorts in die deutsch- respektive französischsprachige Redaktion integriert und stehen neu unter der Leitung von Nicole Meier, Chefredaktorin der deutschsprachigen Redaktion, und Federico Bragagnini, Chefredaktor der französischsprachigen Redaktion.

Daten und Automatisierung

Sandro Mühlebach, der bisherige Chefredaktor Sport, übernimmt die Leitung des Content Development. Diese neu geschaffene Abteilung mit Ressourcen aus der Redaktion soll den Ressorts von Keystone-SDA die notwendigen Ressourcen und Fähigkeiten zur kontinuierlichen Weiterentwicklung bieten. Das Team übernimmt dabei vielfältige Aufgaben. Namentlich sollen bestehende Gefässe und Inhalte weiterentwickelt sowie Daten- und Automatisierungsprojekte vorangetrieben werden. Die Bedürfnisse der Kunden stehen dabei im Zentrum.

Diese Anpassungen basieren auf einem umfassenden Restrukturierungsprogramm der vergangenen Monate. Unter anderem passt die Nachrichtenagentur auf 2023 ihre Produktpalette an und schärft ihre Dienste. (SDA)

(Visited 86 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema