Blick-Gruppe lädt zum dritten Mediacamp

Nach zwei Jahren Corona-Unterbruch findet ab Sonntag wieder ein Blick-Mediacamp statt. Zum dritten Mal verbringen Jugendliche eine Woche im Newsroom der Blick-Gruppe in Zürich und lernen Journalismus kennen.

Mediacamp

Neue Gesichter im Newsroom: Am Sonntagabend startet das dritte Blick-Mediacamp mit dreizehn Jugendlichen im Alter von 16 bis 22 Jahren. Die Nachwuchstalente sind für eine Woche zu Gast in der Blick-Gruppe. Sie werden in den verschiedenen Disziplinen des Journalismus ausgebildet, recherchieren an Stories, schreiben Artikel und drehen Videos.

Pro Ressort erhalten je zwei Teilnehmende einen direkten Einblick in die Medienwelt, lernen in täglichen Kursen von Profis und sind in ständigem Austausch mit den Journalist:innen der Blick-Redaktion. Ergänzt wird das Programm durch gemeinsame Abendveranstaltungen wie Druckereibesichtigung, Besuch der offenen Rennbahn in Oerlikon, Aufnahme einer Talkshow und einem Kinoabend.

«Das Mediacamp funktioniert wie eine Talentschmiede der Journalistenschule», erklärt Peter Hossli, der als neuer Leiter der Ringier-Journalistenschule das Mediacamp erstmalig organisiert. «Wir entdecken Talente, die später an die Journalistenschule kommen möchten oder sich auf der Blick-Redaktion entfalten können.» Hossli ist erfreut über das grosse Interesse am Mediacamp: «Wir hatten viele gute Bewerbungen, was mir zeigt, dass der Journalismus für junge Menschen nach wie vor eine grosse Attraktivität ausstrahlt.»

«Die beiden vergangenen Mediacamps haben uns gezeigt, dass die jungen Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Engagement, ihrer Neugierde und ihren frischen Ideen eine echte Bereicherung für die Blick-Gruppe sind und nicht nur sie von uns, sondern auch wir von ihnen viel lernen können», ergänzt Christian Dorer, Chefredaktor Blick-Gruppe.

(Visited 95 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema