Energy St. Gallen ist on air – fünftes Schweizer Radio des Netzwerks

Am Freitagmorgen des 13. Mai 2022 um 5 Uhr hat Morgenshowmoderatorin Aline Rutishauser die St. Galler Hörerinnen und Hörer zum ersten Mal aus dem Pop-Up-Radiostudio an der Spisergasse begrüsst.

Pop-Up-Location an der St. Galler Spisergasse.

Mit täglich 738’000 Hörerinnen und Hörern ist Energy eines der grössten Privatradio-Netzwerke der Schweiz. Nach Energy Zürich, Energy Bern, Energy Basel und Energy Luzern wurde mit Energy St. Gallen die fünfte Energy-Radiostation in der Deutschschweiz erfolgreich lanciert.

Live zu Gast bei der Premiere von «Energy Mein Morgen» war unter anderem der FC St. Gallen Präsident Matthias Hüppi. Energy St. Gallen ist der neue starke Partner des FC St. Gallen und fiebert mit grosser Vorfreude dem Cupfinal entgegen. Zudem gab es Schaltungen zum Appenzeller ESC-Finalisten Marius Bear – und auch die erste Energy Live Session in St. Gallen mit Michael Patrick Kelly wurde feierlich angekündigt.

Das Pop-Up-Radiostudio befindet sich an zentraler Lage mitten in der St. Galler Altstadt an der Spisergasse 12. Morgenshowmoderatorin Aline Rutishauser ist erleichtert: «Der Sendestart ist mehr als geglückt, und die intensiven Vorbereitungen in den letzten Wochen haben sich gelohnt. Ich war sehr nervös, bin jetzt aber umso glücklicher, dass wir die Feuertaufe und Geburt des neuen Babys derart gut gemeistert haben. Die Teamleistung war schlicht grossartig.»

Partnerschaft mit dem FC St. Gallen

Matthias Hüppi, Präsident des FC St. Gallen, war der erste Livegast. Er ist ebenfalls begeistert: «Ich finde es grossartig, dass die Ostschweiz einen neuen Radiosender hat. Energy bringt mit Sicherheit frischen Wind in die Region. Und wir haben mit Energy St. Gallen einen neuen starken Partner, mit welchem wir unsere beiden Marken in der Region verankern und neue Zielgruppen erreichen können». Energy konnte mit dem FC St. Gallen in den vergangenen Wochen eine strategische Partnerschaft eingehen. Die Zusammenarbeit beinhaltet diverse programmliche Integrationen rund um On-Air-Formate, redaktionelle Berichterstattungen und Fussball-Livesendungen, aber auch weitergehende Aktivitäten rund um Events und Partnerschaften.

Auch nächste Woche sind viele weitere regionale Persönlichkeiten live zu Gast an der Spisergasse 12: Moderatorin Gülsha, Unternehmer Hausi Leutenegger, Stadtpräsidentin Maria Pappa oder die Musikerin Joya Marleen. Ihr Song «Nightmare» war auch der erste Song, der auf Energy St. Gallen zu hören war.

Getreu dem Motto «Voll bi dir» wurden die St. Gallerinnen und St. Galler mit einer Kreide-Guerilla-Aktion auf den Sendestart aufmerksam gemacht. Zudem ehrte Enegy St. Gallen die FC St. Galler-Fussballhelden bereits vor dem grossen Endspiel mit der «Zigistrasse» oder der «Görtlergasse» und vielen weiteren neuen Strassennamen, welche aktuell in der ganzen Stadt St. Gallen zu sehen sind.

Der neue Radiosender ist über DAB+ in der ganzen Ostschweiz und via Energy App und Webseite weltweit empfangbar.

Morgenshow-Moderatorin Aline Rutishauser.
Kreide-Aktion zur Lancierung.
(Visited 306 times, 3 visits today)

Weitere Artikel zum Thema