Single-Sign-On der Schweizer Digital-Allianz: Silvano Oeschger übernimmt

Zur Entwicklung und zum Betrieb einer gemeinsamen Single-Sign-On-Lösung der Schweizer Digital-Allianz wurde das Gemeinschaftsunternehmen Onelog gegründet. Silvano Oeschger nimmt nun als Geschäftsführer des Gesellschaft die Fäden in die Hand. Auch der Verwaltungsrat wurde komplettiert.

Silvano Oeschger, frisch ernannter Onelog-Geschäftsführer.

Silvano Oeschger übernimmt ab Juni 2021 die Geschäftsführung des Unternehmens Onelog, welches die Einführung einer gemeinsamen Log-in-Technologie für Medienunternehmen in der Schweiz zum Ziel hat. Der 31-Jährige ist derzeit als Senior Product Manager Technology bei der TX Group tätig und arbeitete zuvor während vierzehn Jahren in verschiedenen Funktionen bei Ringier, zuletzt als Senior Projekt Manager Data Services. Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker HF verfügt über profunde Kenntnisse in den Bereichen Publishing und Content Management und ist ein Experte der digitalen Transformation. In seiner neuen Funktion wird Silvano Oeschger von Marcus Dauck, Head Publishing Technology & Services der Ringier, unterstützt, der das Joint Venture OneLog als Senior Adviser begleiten wird. Marcus Dauck verfügt über eine dreissigjährige Karriere im IT-Bereich und über einer breitgefächerten Expertise der digitalen Publizistik.

«Das gemeinsame Ziel der Schweizer Digital-Allianz ist, dass sich möglichst viele Nutzer/-innen einloggen. OneLog ist eine riesige Chance für die Schweizer Medienindustrie und ich freue mich darauf, das mitgestalten zu dürfen», sagt Silvano Oeschger.

Abdi Scheybani, der die Schweizer Digital-Allianz von Beginn an als externer Gesamtprojektleiter geführt hat, übergibt mit der Gründung des Onelog Joint Ventures seine Rolle an Silvano Oeschger und Marcus Dauck.

Der Verwaltungsrat von Onelog wurde mit der Ernennung von Marco di Bernardo von den CTO Pendlermedien und 20 Minuten, dem CPO Tamedia Digital Product Christoph Zimmer, sowie von Seiten Ringier mit Kilian Kämpfen und Patrick Rademacher von der Global Media Unit komplettiert.

Marc Walder: «Login-Allianz ist überlebenswichtig»

Bereits im März 2021 wurden Ringier-CEO Marc Walder als Verwaltungsratspräsident und TX Group-Geschäftsleitungsmitglied Samuel Hügli  als Vizepräsident des Verwaltungsrats von Onelog berufen.  Sobald CH Media und NZZ das gemeinsame Digital-Allianz-Login einführen, beabsichtigen auch sie, sich an dem OneLog Joint Venture zu beteiligen.

Ringier-CEO Marc Walder erklärt die Bedeutung des gemeinsamen Single-Sign-Ons: «Digitale Dienste können Ihre Userinnen und User deutlich besser bedienen, wenn diese eingeloggt sind. Das gilt auch für die Medienindustrie. Die Medienmarken der Allianz-Partner gehören zu den führenden in der Schweiz. Sie brauchen registrierte Nutzer, um diese mit besseren Inhalten und besseren Werbeprodukten zu bedienen. Diese Login-Allianz ist überlebenswichtig für die unabhängigen Medien in der Schweiz.»

(Visited 182 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema