Streaming-Plattform Oneplus von CH Media startet im Herbst

Mit ihrer neuen Plattform Oneplus verspricht CH Media Entertainment «eine geballte Ladung Streaming-Vergnügen» . Im 4. Quartal 2021 soll sie starten und mit eigens produzierten «Originals» aufwarten – und auch für Film-, Doku- und Serienfans vieles bieten.

CH Media Entertainment gibt erste Details zur Marken-, Content und Distributionsstrategie bekannt. Das neu entwickelte Logo von Oneplus erinnert an das 3+ Senderlogo. «Unsere Streaming-Plattform soll von der grossen Bekanntheit und dem Entertainment-Image der 3 Plus Gruppe profitieren. Der Würfel mit dem integrierten Plus-Zeichen steht seit vielen Jahren für erstklassige Unterhaltung, daran knüpfen wir mit der Logokreation an. Der Name Oneplus eignet sich zudem hervorragend als Dachmarke für unser nationales TV-Portfolio um 3+ und TV24.», sagt Roger Elsener, Geschäftsführer Entertainment CH Media, zur Markenstrategie.

Für die Namensgebung standen der Wiedererkennungswert der inhaltlichen Positionierung als Nummer 1 in der Schweiz im privaten Bewegtbild-Entertainment und gleichzeitig die klare Differenzierung zum linearen TV im Fokus.

Die Streaming-Plattform trumpft bereits zum Start mit Schweizer «Originals» auf. So sind bereits mehrere «Originals» aus der CH Media Entertainment-Schmiede in Produktion. «Unser Anspruch ist, dass wir ab Start im Schnitt jede Woche ein neues «Original» auf «oneplus» stellen. Unter anderem produzieren wir eine Schweizer Version des Dating-Formats First Dates mit Maximilian Baumann als Host»», so Roger Elsener.

Durch umfangreiche Partnerschaften mit bekannten nationalen und internationalen Studios und dem hauseigenen Filmvertrieb Impuls Pictures, werden zur Lancierung mehrere tausend Stunden pures Film-, Serien- und Doku-Vergnügen das umfangreiche Angebot komplettieren. Zahlreiche aktuelle Hollywood-Blockbuster wie «Greenland» mit Gerard Butler werden exklusiv auf «oneplus» zu streamen sein. «oneplus» zeichnet sich auch durch eine top Auswahl an Schweizer Spielfilmen wie «Platzspitzbaby», «Zwingli» oder «Bruno Manser» aus. Auch Serien-Highlights sollen fester Bestandteil von Oneplus werden.

Wer künftig eine Sendung auf den nationalen TV-Sendern von CH Media verpasst hat, kann dies auf Oneplus bis zu 30 Tage nach Erstausstrahlung im linearen TV nachholen. Zudem können Previews von beliebten 3+ und TV24-Eigenproduktionen bereits vor deren TV-Ausstrahlung auf der VoD-Plattform exklusiv gestreamt werden.

Quickline als erster Distributionspartner

Der neue Streaming-Dienst wird nebst einer Desktop-Version und Versionen für iOS und Android auch den Weg auf die TV-Geräte finden. Mit dem Schweizer Telekommunikationsunternehmen Quickline ist der erste Verbreitungspartner zum Launch bereits an Bord. Der Quickline-Verbund mit seinen 24 regional verankerten Partnern wird seinen Kundinnen und Kunden den Streaming-Dienst Oneplus ab Start im Bundle anbieten. «Wir freuen uns, dass unsere Kundinnen und Kunden bereits zum Start von Oneplus profitieren werden. Mit Quickline TV erhalten sie einfach und bequem Zugang zum neuen Streaming-Dienst und damit zu noch mehr attraktivem Content. Als Schweizer Unternehmen freut es uns insbesondere, mit «oneplus» ein exklusives Schweizer Unterhaltungsangebot offerieren zu können. 100 Prozent Swissness – das passt perfekt zu uns», so Frédéric Goetschmann, CEO Quickline.

Lancierung im Freemium-Modell

Die neue Schweizer Streaming-Plattform wird als Freemium-Modell lanciert, mit einer kostenlosen werberefinanzierten Version und einer exklusiven Abo-Variante.

(Visited 360 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema