SRG-Sender thematisieren psychische Gesundheit in Zeiten von Corona

Die durch das Coronavirus ausgelöste Krise stürzt viele Menschen nicht nur in eine wirtschaftliche, sondern auch psychische Notlage. Die Sender der SRG thematisieren dies anlässlich des vom BAG initiierten «Aktionstages zur psychischen Gesundheit in Zeiten von Corona» am Donnerstag mit Sende-Schwerpunkten auf diversen Kanälen.

MeMi_psychische_Gesundheit

Ausbleibende soziale Kontakte, existenzielle Ängste oder der Tod einer nahestehenden Person: die aktuelle Corona-Krise verunsichert viele Menschen und kann dazu führen, dass das Leben aus dem Gleichgewicht gerät. Die SRG unterstützt gemeinsam mit anderen Medienhäusern und mehreren Organisationen den vom Bundesamt für Gesundheit BAG für den Donnerstag proklamierten, schweizweiten «Aktionstag zur psychischen Gesundheit in Zeiten von Corona» und vertieft mit thematischen Schwerpunkten auf den Sendern den Umgang mit psychischen Herausforderungen sowie Auswege aus der Krise.

So wird bei SRF unter dem Titel «Wie geht es dir?» in der Sendung «Treffpunkt» auf Radio SRF1 ab 10 Uhr dazu diskutiert und auf SRF info wird um 16.15 Uhr und 21 Uhr die Sendung «Sternstunde Philosophie» mit dem Titel «Corona und die Psyche – über Angst, Stress und Einsamkeit» wiederholt. Die tagesaktuellen Formate nehmen den Aktionstag auf und online wird ein Dossier mit Adressen, unter denen bei unterschiedlicher Herausforderungen Hilfe angeboten wird, zur Verfügung gestellt.

RTS geht das Thema ebenfalls in seinen verschiedenen Aktualitäts-Formaten im Radio, im TV und den Online-Plattformen an und Moderator Jean-Marc Richard spricht ab 22 Uhr in der Radio-Sendung «La ligne de coeur» mit Anruferinnen und Anrufern. Bundesrat Alain Berset wird am Mittwochmorgen ab 07.15 Uhr Gast in der Radio-Sendung «La Matinale» sein.

Ein grosses Sende-Paket zum Thema auch in der italienischen Schweiz bei RSI: «Uno oggi» geht die Thematik der psychischen Herausforderungen auf Radio Rete Uno ab 9 Uhr an und wird ebenfalls in den tagesaktuellen News-Formaten sowie online Schwerpunkte setzen und Informationen liefern.

RTR wird für das rätoromanische Publikum das Thema vor allem im Radio mit «Nus discutain» von 8 bis 9 Uhr sowie online aufgreifen und auch Swissinfo.ch thematisiert die psychischen Herausforderungen der Corona-Krise auf deren Plattform.

(Visited 38 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema