Tamedia lanciert «Tages-Anzeiger Youth Lab»

Um die Bedürfnisse und Interessen der Jugendlichen besser verstehen zu können, lanciert Tamedia das «Tages-Anzeiger Youth Lab». Voraussichtlich ab Januar 2021 werden 15- bis 18-Jährige dazu eingeladen, während 12 Wochen die Zukunft des Qualitätsjournalismus mitzugestalten.

youthlab.tagesanzeiger.ch_

Nach der Lancierung und Durchführung des «20 Minuten Youth Lab» vor zwei Jahren, findet nächstes Jahr das «Tages-Anzeiger Youth Lab» statt. In 12 Workshops – voraussichtlich von Januar bis April 2021 – werden sich Redaktor*innen, Produktentwickler*innen und Marketingfachleute wöchentlich mit einer Gruppe Jugendlicher im Alter zwischen 15 und 18 Jahren über ihre Arbeit austauschen – sei es konkret zum Inhalt und zur Aufbereitung von News, zu neuen Produktideen, der Gestaltung von Kampagnen oder auch zu Themen wie Fake News oder Social Media. Gleichzeitig erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Alltag in einem Medienhaus kennen zu lernen und selbst mal in die Rolle eines Journalisten, einer Videoreporterin oder eines Social-Media-Managers zu schlüpfen.

 

Erneut Unterstützung von Sandra Cortesi

Die Konzeption und Umsetzung des «Tages-Anzeiger Youth Labs» wird von Sandra Cortesi unterstützt. Die in Kolumbien aufgewachsene Schweizerin leitet seit zehn Jahren das Youth & Media Projekt am Berkman Klein Center for Internet & Society an der Harvard University. Sie begleitete bereits das Youth Lab von 20 Minuten.

(Visited 107 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema