Mehr Geld für rätoromanische Nachrichtenagentur Fundaziun Medias Rumantschas

Der Kanton Graubünden und der Bund erhöhen die Beiträge an die rätoromanische Nachrichtenagentur um je 300'000 Franken. Damit arbeitet die «Fundaziun Medias Rumantschas» kommendes Jahr mit einem Budget von 1,8 Millionen Franken, wie die Bündner Regierung am Donnerstag mitteilte.

bild-srf-fundaziun-medias-rumantschas

Bild: SRF

 

Die «Fundaziun Medias Rumantschas», die Nachfolgeagentur der «Agentura da Novitads Rumantscha», startet ab dem nächsten Jahr mit einer Redaktion, welche Texte in allen rätoromanischen Idiomen und in der Schriftsprache Rumantsch Grischun produziert. Trägerin der Agentur ist eine gleichnamige Stiftung.

Die Inhalte werde den romanischen Medien auf einer Plattform zur Verfügung gestellt, wobei auch das rätoromanische Radio und Fernsehen RTR Texte beisteuert. Das Angebot ist für die Kundschaft kostenlos. (SDA)

(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema