Nach dem Ende der Printausgabe erzielt Le Matin digital Rekordwerte

Das rein digitale Angebot von Le Matin stösst bei der Leserschaft auf Anklang. Im Januar erzielte der digitale Titel mit 1,4 Millionen Unique Clients die höchste Besucherzahl seiner Geschichte. 

lematin-ch

Im vergangenen Januar verzeichnete Le Matin mit 1,4 Millionen Unique Clients die höchste Besucherzahl seit der Gründung. Gemäss den neusten Zahlen von NET-Metrix betrug die Zunahme der Besucherzahl auf lematin.ch im Januar 28,6 Prozent. Die neusten Zahlen belegten, dass der Titel auch als reines digitales Angebot von der Leserschaft sehr geschätzt werde, schreibt Tamedia in einer Mitteilung vom Donnerstag.

«Dieser Rekordwert ist eine tolle Entschädigung für die Leistung, die wir mit unserem engagierten Team erreicht haben. Unser Dank gilt der gesamten Redaktion, welche unermüdlich für diesen gemeinsamen Erfolg gearbeitet hat», freut sich Laurent Siebenmann, Chefredaktor Le Matin. «Weiter ist er Ausdruck für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Redaktionen von Le Matin und 20 minutes. Im Januar wurden auch erstmals unsere Storys erfolgreich auf 20minutes.ch publiziert.»
 
Eigenproduktionen, die Le Matin in den letzten Wochen publiziert habe, seien nicht nur von den Westschweizer Medien übernommen worden, sondern auch in Frankreich, etwa durch Le Parisien, die Huffington Post, France 2, LCI, BFMTV und von Thierry Ardisson in seiner Sendung «Les Terriens du Samedi» auf C8, heisst es in einer Mitteilung weiter.

(Visited 42 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema