Schweizerischer Gemeindeverband sagt Nein zur No-Billag-Initiative

Die No-Billag-Initiative bedrohe die 34 regionalen Radio- und Fernsehsender, die ebenfalls Gebühren erhalten und stelle damit die Medien- und Meinungsvielfalt infrage. Aus diesen Gründen hat der Schweizerische Gemeindeverband einstimmig die Nein-Parole beschlossen.

sgv

«Negativ tangiert wären auch die sprachliche und kulturelle Vielfalt in der Schweiz», heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag. Dies würden vorab die Bergregionen zu spüren bekommen. Über die Initiative wird am 4. März 2018 abgestimmt. (SDA)

(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema