Die Automobil Revue stellt an der Auto Züri ihr neues Konzept vor

Die Verlegerschaft der Automobil Revue/Revue Automobile stellt nach 333 Tagen das neue Konzept an der Auto Zürich 2018 der Fachwelt und den Abonnentenkreisen vor.

ar-ra

Das Neukonzept umfasst das Redesign des Traditionsblattes, des Kataloges und die Neulancierung eines hochwertigen Magazins. Gleichzeitig wurde das Branding überarbeitet und weiterentwickelt. Die Ersterscheinung aller neuen Produkte erfolgt auf den Auto Salon 2018 in Genf.

Totgesagte leben länger

Als die neue Besitzerschaft den Betrieb vor gut einem Jahr übernommen hat, wurde zum Ziel gesetzt, Verlag, Redaktion und Produkte der AR für die Zukunft fit zu machen. «Wir haben uns 333 Tage lang Zeit genommen, Organisation, Strukturen und Prozesse zu überprüfen und zu hinterfragen. Daraus haben wir Strategie, Konzept und Produkte entwickelt. Wir haben aber auch das Umfeld, Abonnenten, Leser und die Beeinflusser intensiv befragt, um deren Bedürfnisse zu erkennen und den Ansprüchen für die Zukunft gerecht zu werden», so Verleger Markus Mehr.

image004

Das erste handfeste Resultat dieser Arbeit liegt nun vor: An der Car-Show Auto Zürich werden die Null-Nummern der Zeitung und des Magazins präsentiert. Das Magazin wird jährlich zehn Mal erscheinen, die Zeitung erscheint neu im 14-täglichen Rhythmus, der Katalog wird die Sammler wie bis anhin jährlich erreichen. Alle Produkte erscheinen weiterhin zweisprachig, in Deutsch und Französisch und werden separat oder im Kombi zu abonnieren bzw. am Kiosk zu kaufen sein. «Print first ist für uns klar – als Fachverlag glauben wir an die Printmedien», so Mehr. Aber natürlich werde das Trio mit entsprechenden Online- und Social-Media-Kanälen zukunftsorientiert begleitet.

Wie ein Concept-Car

Die Medienmacher haben sich von den Autobauern inspirieren lassen: «Analog einem Concept-Car präsentieren wir der Öffentlichkeit nach den besagten 333 Tagen unsere neuen Produkte. Damit laden wir insbesondere die Auto-Branche und die Abonnenten dazu ein, ihre Inputs und Ihre Bedürfnisse zu liefern, damit diese in das Endprodukt einfliessen können», so Markus Mehr.

Entsprechend breit abgestützt soll Zeitung, Magazin und Katalog flankiert von einer nachhaltigen Online-Strategie für die Zukunft gerüstet sein und rechtzeitig auf den Auto Salon 2018 in Genf gelauncht werden. (pd/hae)

(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema