Time Out Switzerland lanciert eine gedruckte Ausgabe

Drei Jahre nach dem Launch des digitalen Portals lanciert Time Out Switzerland eine gedruckte Ausgabe.

time-out-214

2014 lancierte der von Celeste Neill gegründete Verlag Ripley & Jones den internationalen Lifestyle-Titel Time Out in der Schweiz als englischsprachige Digitalplattform. Time Out ist heute in 108 Städten in 39 Ländern auf der ganzen Welt vertreten und verrät der Leserschaft, was eine Stadt zu bieten hat.

Time Out Switzerland hat sich als Onlineportal etabliert – rund 80’000 Personen besuchen monatlich Timeout.com/switzerland. Time Out richtet sich an in der Schweiz lebende Expats, sowie an ausländische Besucher, die sich für ihre nächste Schweiz-Reise auf der Plattform inspirieren lassen. Die Hälfte der Websitenbesucher lebt in der Schweiz und in urbanen Gebieten, der Rest des Traffics stammt mehrheitlich aus den USA und aus Grossbritannien.

Nun wagt Time Out Switzerland also den Schritt in die Offline-Welt und lanciert ein gedrucktes Heft. Dieses erscheint am 17. Oktober 2017 zum ersten Mal als Herbst- und Winterausgabe. Wie Verlagsleiterin und Chefredaktorin Celeste Neill gegenüber der Werbewoche sagt, soll die nächste Ausgabe im März 2018 erscheinen und thematisch die Jahreszeiten Frühling und Sommer abdecken.

timeout-12

Die Auflage der ersten Ausgabe beträgt 25’000 Stück, das Magazin wird schweizweit an Zielgruppen-relevanten Keypoints – beispielsweise in der englischsprachigen Buchhandlung von Orell Füssli, am Flughafen, in Hotels etc ­– kostenlos aufgelegt. Auf 28 Seiten werden der Leserschaft in englischer Sprache saisonale Events, Bars, Restaurants, Kultur, Shopping-Möglichkeiten und Hotels empfohlen.

IMG_5890-Bearbeitet

Mit der Lancierung einer Printausgabe folgt Time Out Switzerland der berühmten «Mutterausgabe» – das gedruckte Time Out Magazine ist Londons meistgelesenes Gratismedium. Auch in Barcelona wurde kürzlich eine Printausgabe lanciert. «Die Printausgaben bieten seit jeher ein beliebtes, fesselndes und unterhaltsames Markenerlebnis – dieses wollen wir nun auch in der Schweiz einführen», sagt Neill. «Seit 2014 haben wir uns darauf konzentriert, durch Content-Optimierung und –Entwicklung den digitalen Traffic zu steigern». Vom Erfolg von Time Out Switzerland in Papierform ist Neill überzeugt: «Die Printausgabe wird unsere digitalen Werte weiter vorantreiben und unsere Markenbekanntheit stärken. Unser einzigartiger Content hilft den Lesern, das Beste aus ihrer Zeit in der Schweiz in der kommenden Herbst- und Wintersaison herauszuholen.»

timeout-13

David Woodley, Managing Director International der Time Out Group, sieht in der Lancierung von Printtiteln zahlreiche Vorteile: «Time Out hat einen starken digitalen Fokus und baut die eigenen Websites, Mobile-Plattformen und Social-Media-Kanäle laufend aus. Das Hinzufügen von Printmagazinen zu diesem Multi-Plattform-Mix stellt eine erfolgreiche Formel dar, um die Kundenbindung und die Marke zu stärken. Ausserdem stellt die Printausgabe einen Mehrwert für die Werbekunden dar, da so kreative Kontaktmöglichkeiten und neue Berührungspunkte zur einzigartigen Time-Out-Leserschaft geschaffen werden.» (hae)

(Visited 32 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema