Radio Freiburg schreibt erneut Gewinn

Das zweisprachige Radio Fribourg/Freiburg hat letztes Jahr erneut einen Gewinn erwirtschaftet. Damit kann das Unternehmen weitere Reserven für ein geplantes Medienhaus in Villars-sur-Glâne anlegen.

Der Sender schliesst das Geschäftsjahr 2015 mit einem Gewinn von 60’038 Franken ab, wie Radio Fribourg/Freiburg am Mittwoch mitteilte. Es ist dies der sechste Gewinn in Folge. In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen Rückstellungen in der Höhe von 1,25 Millionen Franken bilden. Damit sei die Finanzierung der neuen Räumlichkeiten im Mediaparc in Villars-sur-Glâne praktisch gesichert, schreibt der Sender in seiner Mitteilung. Im Mediaparc will Radio Fribourg/Freiburg räumlich mit dem Freiburger Studio von La Télé Vaud-Fribourg TV und dem Internetmagazin Sept.Info. zusammenspannen. Die Planungsarbeiten sind weit fortgeschritten. Bald soll die öffentliche Ausschreibung des Projekts erfolgen.

Mit dem 2015 erwirtschafteten Resultat kann der Sender in seiner Bilanz einen Gewinnvortrag von 362’110 Franken einschreiben. Eine Summe, die sich als sehr hilfreich erweisen könnte, um allfällige Marktschwankungen in den nächsten Monaten auszugleichen, wie die Verantwortlichen von Radio Fribourg/Freiburg weiter schreiben. Das Kostenmanagement habe weiterhin oberste Priorität. Auch für das aktuelle Geschäftsjahr sei Vorsicht geboten, mahnen die Radioverantwortlichen. Vorderhand bestätigten die Zahlen der ersten Monate die positive Tendenz des Vorjahres noch nicht. Radio Fribourg/Freiburg ist seit 1988 mit einem deutschen und einem französischen Programm auf Sendung. Der Sender generiert nach eigenen Angaben einen Umsatz von über acht Millionen Franken und hat rund 155’200 regelmässige Hörerinnen und Hörer. (SDA)

(Visited 2 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema