Radiowerbung: Programmatic-Plattform lanciert

Swiss Radioworld lanciert die europaweit erste nationale Programmatic-Plattform für klassische Radiowerbung.

Foto21

Die Schweizer Radiowerbung bricht in die Zukunft auf: Mit der Lancierung einer SSP (Sales Side Platfom) für klassische Spots eröffnet Swiss Radioworld (SRW) zusammen mit der Mehrheit der Privatradiostationen neue Möglichkeiten für Werbetreibende.

Automatisiert, dynamischer und mit zusätzlichen Daten angereichert wird der Audiovermittler SRW ab 2017 Radiokampagnen abwickeln. Das Buzzword dazu heisst Programmatic. Für Managing Director Ralf Brachat stehen aber die Vorteile für den Kunden im Vordergrund. Theoretisch sind wetterbasierte Kampagnen oder Spots mit Bezug auf Sportresultate bereits heute möglich – allerdings nur mit enormem personellem Aufwand. «In Zukunft platziert der Kunde beispielsweise ein Budget für eine Hagelkampagne. Der angebundene Wetterserver stellt danach automatisch sicher, dass der Spot für die Hagelschutzversicherung rechtzeitig am richtigen Ort ausgestrahlt wird», sagt Brachat.

Den ersten Umsetzungsschritt in Form einer SSP implementiert SRW bereits bis Ende 2016 zusammen mit den Privatradiostationen. Dies ist auf nationaler Ebene eine Premiere in Europa. Die technische Plattform automatisiert manuelle Prozesse zwischen Werbetreibenden und Sendern und bietet sich als Spielwiese für innovative Audioprodukte geradezu an: Vom kurzfristigen, sportresultat-abhängigen Sujet-Wechsel bis hin zu dynamischen Buchungen eröffnen sich neue Möglichkeiten für alle Beteiligten. Verantwortlich für die technische Umsetzung zeichnet Aprile Consulting (ACG) aus Hamburg, die Systeme von Amily, München und von Adremes & Co KG, Hamburg hier implementiert.

(Visited 43 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema