«Songmates»: Neue Musik-Show auf SRF

Ab dem 24. Juli startet die von B&B Endemol kreierte Sendung «Songmates» auf SRF 1. Schweizer Musik-Stars erhalten die Aufgabe, innert 48 Stunden einen neuen Hit zu schreiben. Diese Challenge startet mit einem Blind-Date.

Bildschirmfoto-2016-06-28-um-08.55.41
Zwei bekannte Schweizer Musiker treffen aufeinander, ohne zu wissen, wer ihr Gegenüber ist. Das Einzige, was feststeht: Innert 48 Stunden muss ein neuer Song geschrieben und produziert sein. Die beiden Songmates bilden eine Schicksalsgemeinschaft, auserkoren vom musikalischen Leiter Adrian Stern.

Bildschirmfoto-2016-06-28-um-08.55.41

Peter Reber trifft dabei auf Anna Rossinelli. Casting-Star Luca Hänni bekommt es mit der Multi-Instrumentalistin Lea Lu zu tun. Bastian Baker sucht einen gemeinsamen Weg mit Sina. Und James Gruntz muss mit Baschi gemeinsame Sache machen. Die Song-Challenge ist aber nicht nur mit dem Druck der 48-Stunden-Deadline verbunden. Zusätzlich gibt Adrian Stern allen Songmates-Paarungen ein Songthema vor.

Songmates ist eine Mission ohne Netz und doppelten Boden. Die Tipps des einzigen Ratgebers Adrian Stern erweisen sich immer wieder als wertvoll. Den Song schreiben müssen aber die Stars ganz allein. So suchen Luca Hänni und Lea Lu erste Inspiration in ihrem Musik-Atelier. Dort erweist sich der junge Berner als kompetenter Pianist und Gitarrist. Bastian Baker trifft mit dem ersten Riff den richtigen Ton, und Sina überrascht mit «Instrumenten», die der Lausanner wohl nie im Zusammenhang mit Songwriting erwartet hätte. Es kann aber auch harzen: James Gruntz und Baschi verschenken wertvolle Stunden mit lustigen Sprüchen, Umbauten im Hotelzimmer und unzähligen Versuchen, einen Text auf die Reihe zu kriegen. Und wähnt sich das Duo Reber/Rossinelli auf der Erfolgsstrasse, merkt es bald, dass der neue Song verdächtig wie ein schon existierender Hit klingt.

(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema