NZZ-Mediengruppe lanciert mit FM1 today neues Onlineportal für die Ostschweiz

Im September startet FM1 today, das neue Ostschweizer Onlineportal der NZZ-Mediengruppe. FM1today bietet News, Unterhaltung und Dienstleistungen für eine jüngere Zielgruppe und soll das bestehende Onlineangebot der Tagblattmedien ergänzen.

Das neue Onlineportal versteht sich als Schwestermedium des Ostschweizer Regionalradios FM1. FM1 today und Radio FM1 haben dieselbe Zielgruppe, sprechen über dieselben Themen und sollen laut Mitteilung künftig beide die Ostschweizerinnen und Ostschweizer durch den Tag begleiten. Deshalb arbeiten die beiden Medien seit Projektstart in einer gemeinsamen, deutlich ausgebauten Redaktion konvergent zusammen. Dazu gehört auch das Ostschweizer Fernsehen TVO, das aktuelle Videoinhalte beisteuert. «Mit der neuen Plattform FM1 today werden wir unsere digitale Reichweite in der Ostschweiz massiv steigern», erklärt die Leiterin Reichweitenmedien der NZZ-Mediengruppe, Caroline Thoma.

Für die NZZ-Mediengruppe ist FM1 today bereits das fünfte neue Produkt in diesem Jahr. Gleichzeitig ist FM1today das erste Projekt der im Oktober gestarteten Innovationszelle unter der Leitung von Caroline Thoma. In dieser Innovationszelle sind die elektronischen Medien in der Ostschweiz, Radio FM1 und TVO, zusammengeschlossen, um Fernsehen, Radio sowie Online und Mobile stärker miteinander zu verknüpfen.

Die Arbeiten am neuen Onlineportal laufen auf Hochtouren. André Moesch, Leiter elektronische Medien in St. Gallen: «In der Schlussphase sind wir überall gleichzeitig dran: Inhalt, Technologie, Vermarktung, Organisation. Das Team ist sehr schnell zusammengewachsen, hochmotiviert und freut sich auf den Start im September.»

(Visited 31 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema