Fashion Factory startet unter der Leitung von Sabine Hanselmann-Diethelm

Die Redaktion von Bolero zieht nächste Woche ins Ringier Pressehaus in Zürich. In der neuen Fashion Factory werden künftig die zwei Monatstitel SI Style und Bolero sowie Bolero Men produziert. Chefredaktorin aller Titel ist Sabina Hanselmann-Diethelm.

Die seit 25 Jahren existierende Marke Bolero soll laut Mitteilung gestärkt werden. Bolero und Bolero Men werden deshalb neu zu nationalen Titeln und ersetzen Edelweiss und L’Hebdo Men in der Romandie (Werbewoche.ch berichtete). Unter der Leitung von Alexandre Lanz, dem bisherigen Chefredaktor des monatlichen Frauenmagazins Edelweiss, stellt ein Team von vier Journalistinnen und Journalisten in Lausanne sicher, dass die französischsprachige Schweiz auch weiterhin prominent in den neuen, nationalen Titeln Bolero und Bolero Men vertreten sein wird. Der eigenständige Monatstitel SI Style bleibt ein Magazin für die Deutschschweizer Leserschaft. Die Fashion Factory arbeitet neu auch für die Schweizer Illustrierte, produziert ab 21. August für den Magazinteil wöchentlich vier Seiten über Mode, Beauty, Stars und Lifestyle.

Sabina Hanselmann-Diethelm, die Chefredaktorin von SI Style, verantwortet künftig alle Magazine der Fashion Factory. Sithara Atasoy, bisher Chefredaktorin von Bolero, bleibt dem Magazin als Senior Editor mit eigener Rubrik erhalten. Marianne Eschbach, Stellvertretende Chefredaktorin Bolero, hat sich entschieden, das Magazin zu verlassen. Insgesamt werden rund 40 Mitarbeitende für die Fashion Factory tätig sein.

Bolero wird gleichzeitig mit der Neuorganisation konzeptionell und inhaltlich überarbeitet. Die erste Nummer im neuen Look erscheint am 12. August. Das erste Bolero in der Romandie erscheint am 26. August. Das erste Bolero Men – ebenfalls in neuem Look – erscheint am 2. September, in der Romandie am 9. September.

Zum Thema: Ringier bündelt die Frauenzeitschriften

(Visited 22 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema