Coopzeitung: Tamedia neu grösster Druckpartner

Neu drucken die Tamedia-Druckzentren mit über 1,2 Millionen Exemplaren den grössten Teil der Coopzeitung-Auflage von 2,5 Millionen.

Das Druckzentrum Bern von Tamedia übernimmt den Druck von zusätzlichen 620‘000 Exemplaren der Coopzeitung. Die Schweizer Mediengruppe druckt in ihrem Druckzentrum Lausanne bisher bereits 620‘000 Exemplare. Die Zeitungsdruckzentren von Tamedia sind damit ab Juni 2015 mit 1‘240‘000 Exemplaren der Gesamtauflage von 2'550'290 Exemplaren der grösster Druckpartner der Coopzeitung. Die Coop-Gruppe und die Schweizer Mediengruppe Tamedia haben im Hinblick auf die Schliessung von NZZ Print in Schlieren eine entsprechende Vereinbarung mit einer Laufzeit bis 2019 abgeschlossen.

Die Coopzeitung erscheint jeweils dienstags in den drei Schweizer Landessprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Mit 3’533’000 Leserinnen und Lesern (Wemf Mach Basic 2014-2) ist das Kundenmagazin der Coop-Gruppe die grösste Wochenzeitung der Schweiz. Seit dem Herbst 2014 erscheinen die drei Ausgaben Coopzeitung, Coopération und Cooperazione im Magazinformat.

«Der Druck der Coopzeitung im Magazinformat ist technisch anspruchsvoll und zeigt, welche hohe Qualität heute im Zeitungsdruck möglich ist», so Christoph Tonini, Vorsitzender der Unternehmensleitung von Tamedia in einer Mitteilung. «Die Zusammenarbeit mit Coop hilft uns, unsere Druckzentren auch tagsüber auszulasten, gleichzeitig können wir Coop als einziges Unternehmen drei moderne, über die Deutschschweiz und Romandie verteilte Zeitungsdruck-Standorte anbieten.»
 

(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema