Die Medienfamilie Südostschweiz ist komplett

Am Dienstag, 24. März, sendet TV Südostschweiz zum ersten Mal unter neuem Namen und komplettiert somit die Medienfamilie Südostschweiz, zu welcher auch die Zeitung, das Radio sowie der Online-Auftritt gehören.

Nach der erfolgreichen Lancierung der neuen Tageszeitung Südostschweiz im Januar (Werbewoche.ch berichtete) folgte am 17. Februar Radio Südostschweiz, und vor wenigen Tagen wurde die erste Version des neuen Newsportals online gestellt. Nun gesellt sich mit TV Südostschweiz das vierte und letzte Medium zur Medienfamilie Südostschweiz.

Die Medienfamilie Südostschweiz

Gemeinsam senden die vier Medien aus dem neuen Medienhaus an der Sommeraustrasse in Chur. Am konvergenten Newsdesk werden tagesaktuelle Themen und Ereignisse bearbeitet, recherchiert und für die Publikationen auf-bereitet. Dabei setzt jedes der Medien seine Stärken gezielt ein. Radio und Online setzten auf Geschwindigkeit, das TV rückt die Nachrichten jeweils am Abend ins richtige Bild, und die Zeitung vertieft das Geschehen und enthält gut recherchierte und qualitativ hoch stehende Hintergrundberichte. Damit wird die Somedia – zu welcher alle vier Medien gehören – dem neuen Nutzungsverhalten der Medienkonsumenten gerecht. Künftig spielt es keine Rolle, wo man sich aufhält und welches Medium konsumiert wird. Das Ziel der Medienfamilie ist, seine Hörerinnen und Hörer, die Leser, Abonnenten, TV-Zuschauer und Online-Nutzer jederzeit informativ und unterhaltend durch den Alltag zu begleiten.

Der Zusammenschluss zur einheitlichen Medienmarke ist der Startschuss für künftige, innovative Projekte. So wird in wenigen Wochen das Onlineportal in einer erweiterten Fassung erscheinen und für mobile Nutzer eine neue Tablett-App lanciert. Das TV sendet ab Mai nicht nur in HD, sondern baut seine News-Sendung auf rund 30 Mi-nuten aus und wird im Herbst auch zum Radiostudio.
 

(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema