NZZ: Änderungen im Verwaltungsrat angestrebt

Die Aktionärsgruppe «Freunde der NZZ» strebt gemäss Handelszeitung Änderungen im Verwaltungsrat der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) an.

Die Aktionärsgruppe vereint über 10 Prozent des Aktienkapitals. Sie beantragt zuhanden der Generalversammlung vom 11. April die Einführung einer einjährigen Amtszeit für die Verwaltungsräte. Bis dato müssen NZZ-Verwaltungsräte gemäss Statuten alle 4 Jahre zur Wiederwahl antreten.

Der NZZ-Verwaltungsrat lehnt diesen Antrag gemäss Handelszeitung mit folgender Begründung ab: Das geltende Modell mit den gestaffelten vierjährigen Amtszeiten habe den Vorteil, «dass es eine regelmässige Erneuerung bei gleichzeitiger Konstanz erlaubt, was dem Verwaltungsrat ermöglicht, gemeinsam eine langfristige Sichtweise zu entwickeln», heisst es im Aktionärsbrief.

Teaserbild: Freunde-der-nzz.ch

(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema