SRG: Champions League bis 2015 gesichert

Die SRG und der europäische Fussballverband Uefa mit seiner Vermarktungsagentur Team Marketing haben sich über die Verlängerung der Übertragungen der Champions League und der Europa League auf SRF, RTS, RSI und RTR (Fernsehen, Radio und Online/Mobile) bis 2014/2015 geeinigt.

Die SRG-Senderketten und -Plattformen werden weiterhin an jedem Spieltag der Champions League dank sprachregionaler Auswahl der Spiele ein massgeschneidertes Live-Programm anbieten. Von der Uefa Europa League werden sämtliche Spiele mit Schweizer Beteiligung sowie der Final live ausgestrahlt.

Zudem übertragen die SRG-Sender gemäss einer Mitteilung den Super Cup zwischen dem Sieger der Champions League und dem Gewinner der Europa League live. Wie gewohnt ergänzen die SRG-Sender den Service mit Vorprogrammen, Highlights, Analysen, Diskussionen mit Studiogästen, Interviews und Zusammenfassungen aller übrigen Spiele der Champions League sowie der wichtigsten Entscheidungen der Europa League. Die plattformneutralen Rechte ermöglichen die Verbreitung der Spiele über Internet und Mobiltelefon. Über die finanziellen Details der Vereinbarung haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Die Gruppenspiele der Champions League beginnen am 18. und 19. September 2012, die Europa League mit den beiden Schweizer Vertretern FC Basel und Young Boys Bern startet am 20. September 2012. Der europäische Fussballverband Uefa hält zur Vergabe dieser Rechte fest: «Die Uefa freut sich sehr, ihre Partnerschaft mit der SRG sowohl für die Uefa Champions League als auch für die Uefa Europa League zu verlängern. Die SRG hat sich für beide Wettbewerbe stark engagiert, und die Uefa freut sich auf die Weiterführung dieser erfolgreichen Partnerschaft.»
 

Weitere Artikel zum Thema