FM1 mit neuem Sender für die Linthebene

Ab sofort ist das Ostschweizer Radio FM1 auch in der Linthebene zwischen Zürich- und Walensee zu empfangen: Auf der Frequenz 89,1 MHz wird das Radioprogramm seit wenigen Tagen vom Sendestandort Mollis-Wälschbüel verbreitet.

Nachdem die Region Rapperswil-Jona bereits seit längerem durch den Sender Feusisberg auf 106,5 MHz versorgt werde, sei FM1 nun im gesamten See-Gaster-Gebiet zu empfangen, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Damit werde auch der Konzessionsauftrag erfüllt, den gesamten Kanton St. Gallen zu versorgen. Mit der Inbetriebnahme des Senders Mollis sei der Ausbau des Sendernetzes von FM1 westlich des Ricken noch nicht ganz abgeschlossen. Demnächst würden auch die Tunnelfunkanlagen in den Tunnels der A53 aufgeschaltet.

 

(Visited 15 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema