Ringier Informatik: Wechsel in der Leitung

Per 1. September 2011 kommt es in der Leitung der IT von Ringier zu einem Wechsel: Joachim Aschoff übergibt nach erfolgreich abgeschlossener Integration des Bereichs seine Funktion an den Leiter Services, Roland Kühne.

Der 47-Jährige Joachim Aschoff hatte als neuer CIO am 1. Mai 2010 die Leitung der Ringier Informatik übernommen, wie das Medienunternehmen in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Er war verantwortlich für die Leitung der gruppenweiten IT Services sowie aller IT-Aktivitäten von Ringier Schweiz. Aschoff rapportierte an den damaligen Leiter Corporate Center, Samuel Hügli – nach der Integration des Bereichs direkt an Michael Voss, COO Ringier Schweiz und Deutschland.

Aschoff habe die Integration der IT nach dem Joint Venture auf Konzernebene mit dem Deutschen Verlagshaus Axel Springer in Osteuropa massgeblich mitgetragen, die Abteilung bei Ringier Schweiz eingebunden und sukzessive auf die neuen Bedürfnisse ausgerichtet, heisst es weiter. So sei Aschoff unter anderem für die gruppenweite Einführung von Google Mail verantwortlich gewesen. Ausserdem habe er die Informatik als zentralen internen Dienstleister bei Ringier neu aufgestellt..

Nachdem diese Integration nun erfolgreich abgeschlossen ist und Joachim Aschoff grundsätzlich für eine Gruppen-IT-Führungsfunktion zu Ringier gekommen war, hat er entschieden, sich nun einer neuen Herausforderung zu stellen. Neuer Leiter der IT wird der 39-jährige Roland Kühne (Bild), Leiter Services, der die Funktion zusätzlich zu seiner bisherigen Tätigkeit übernimmt. Kühne übernimmt die Leitung per 1. September 2011 und wird die IT gemäss Mitteilung künftig noch stärker auf die Bedürfnisse des Verlags Schweiz ausrichten.

kuehne
Roland Kühne.
 

(Visited 12 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema