Vicco von Bülow alias Loriot gestorben

Vicco von Bülow ist tot. Der berühmte deutsche Komiker Loriot alias Vicco von Bülow wurde 87 Jahre alt.

Loriot starb in der Nacht von Montag auf Dienstag in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche. Dies meldete der Diogenes Verlag am Dienstag. Er wurde 87 Jahre alt.
Zunächst wurde Loriot mit Zeitschriften-Cartoons bekannt. Mit seinen Fernseh-Sketchen erreichte er Kultstatus. So etwa in der ARD-Serie «Loriot I-VI», die von 1976 bis 1979 ausgestrahlt und seitdem regelmässig wiederholt wurden. In Sketchen rat Loriot, als wandlungsfähiger Schauspieler, oft mit seiner bereits 2007 gestorbenen Kollegin Evelyn Hamann hervor.

Auch als Buchautor unterhielt er die Massen. In fast sechzig Jahren erschienen 114 verschiedene Bände von Loriot-Büchern bei Diogenes. Dabei ergab sich eine Gesamtauflage von mehreren Millionen Exemplaren. Eigentlich sollte im November 2011 das letzte Buch von Loriot «Bitte sagen Sie jetzt nichts, Gespräche mit Loriot aus vier Jahrzehnten» erscheinen. Nun will der Verlag den Veröffentlichungstermin auf Mitte September 2011 vorziehen.

Loriot wurde mit zahlreichen Film- und Fernsehpreisen ausgezeichnet. Er war Träger des «Grossen Verdienstkreuzes mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland».
 

(Visited 7 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema